Screenshot aus dem Multimedia-Element der Startseite der Sendereihe "Weltreligionen bei uns" (Foto: SWR - Screenshot aus dem Multimedia-Element)

Weltreligionen bei uns | Unterricht

STAND
Autor/in
Hubertus Holschbach

Mit dem Lernspiel können Schüler*innen ab Klasse 3 die drei Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam kennenlernen und sie miteinander vergleichen. Die drei Religionen werden hier in der Reihenfolge ihrer historischen Entstehung genannt. Das Lernspiel ist auf allen Endgeräten online nutzbar – in der Schule oder zu Hause.



Themen

• Weltreligionen

• Judentum

• Christentum

• Islam

• Glaube

• Gebete

• Feste

• Bräuche

• Rituale

• Vorschriften

• Gotteshäuser



Fächer

• Religion

• Ethik



Klassenstufen

• ab Klasse 3 Grundschule

• ab Klasse 5, alle Schularten

Einleitung

In einer zunehmend pluralen Welt nimmt die Bedeutung von Kenntnissen über andere Religionen zu. Die religiösen Bräuche und Feste unterschiedlicher Religionen haben Einfluss auf den schulischen Alltag. Diese Entwicklung tangiert bereits Grundschulkinder, wenn sie von Mitschüler*innen über Feste und Bräuche wie zum Beispiel den Ramadan erfahren. Im Spiel finden sie Informationen, die ihnen helfen, besser mit den sich verändernden Lebenswelten umzugehen und Missverständnisse zu vermeiden.

Pädagogische Erfahrungen zeigen, dass Informationen durch digitale Spiele erfolgreich vermittelt werden können. In diesem Sektor ist auch das hier beschriebene Spiel mit dem Titel „Juden, Christen und Muslime - Weltreligionen bei uns“ angesiedelt. Die Texte und Spielinhalte sind kindgerecht gestaltet und bieten den von den Lehrplänen geforderten Inhalt, ohne diesen zu stark zu diversifizieren. Aus diesem Grund eignet sich das Spiel besonders für die Primarstufe und die fünfte und sechste Klasse.

Die Herausforderung einer freien Webrecherche erzeugt vor allem bei jüngeren Lernenden ein „lost-in-Hyperspace-Gefühl“. Die im Spiel eingeschränkten Räume verhindern eine Überforderung durch ein Übermaß an Information. Viele Lernende beherrschen zwar den Umgang mit Smartphones und Tablets, das Arbeiten mit einem PC üben sie aber oft nicht ein. Diese Kompetenz ist für weiterführende Schulen jedoch zunehmend von Bedeutung. Sicherheitsgesichtspunkten wird durch die geschlossene Lernumgebung ebenfalls Rechnung getragen.

Screenshot aus dem Lernspiel von Navigationsmenu. (Foto: SWR - Screenshot aus dem Lernspiel)
SWR - Screenshot aus dem Lernspiel

Das Lernspiel „Weltreligionen bei uns“

Mit dem Lernspiel kann man die drei Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam kennenlernen und sie miteinander vergleichen.

Die drei Religionen werden hier in der Reihenfolge ihrer historischen Entstehung genannt.

Folgende Zugangsmöglichkeiten werden angeboten:

Entdeckermodus SWR - Screenshot aus dem Lernspiel

Entdeckermodus (Erschließung von Wissen über eine Stadtansicht ohne Zeitbegrenzung)

Spielmission SWR - Screenshot aus dem Lernspiel

Spielmission (Lösen von 5 Aufgaben in 30 Minuten, davon zwei Aufgaben als Mini-Spiele)

SWR - Screenshot aus der Sendung

Quiz (ein Wissensquiz gegen die Zeit zu jeder Religion oder zu allen drei Religionen)

Weltreligionen SWR - Screenshot aus dem Lernspiel

Weltkarte (Wissenswertes zur Verteilung der drei Religionen auf der Welt)

Das Spiel im Entdeckermodus

Das Spiel ist intuitiv steuerbar. Es besteht im Wesentlichen aus der Ansicht einer Stadt. In dieser Stadt gibt es eine Reihe von Orten, die sich beim Mouseover als anklickbar erweisen: eine Kirche, eine Moschee, eine Synagoge, drei zweistöckige Wohnhäuser, drei Friedhöfe und drei mehrstöckige Pflegeheime. Die Gotteshäuser und Wohnhäuser enthalten eine Innenansicht mit mehreren Räumen, in denen man Informationstexte zu den betreffenden Religionen findet. Hinter den Pflegeheimen und Friedhöfen verbergen sich weitere Informationen. In diesen Bereichen suchen die Schüler*innen nach Antworten auf die ihnen gestellten Fragen.

Des Weiteren gibt es in der Stadt zwei Minispiele, bei denen Gegenstände zugeordnet werden müssen. Im Supermarkt lernt man die Speisevorschriften der drei Religionen kennen, im Museum die Kultgegenstände und Symbole. Diese beiden Minispiele eignen sich zum direkten Vergleich der Religionen. Um die Orte auf der verschiebbaren Karte leichter zu finden, kann man sie über einen Filter farbig hervorheben bzw. grau schalten.

Screenshot aus dem Lernspiel (Foto: SWR - Screenshot aus dem Lernspiel)
SWR - Screenshot aus dem Lernspiel

Die Spielmission

In der Spielmission bekommt man zu jeder Religion 5 Aufgaben gestellt, davon zwei als Mini-Spiele. Die Zeitbegrenzung pro Religion beträgt 30 Minuten.

Das Quiz

Im Quiz kann man sein Wissen überprüfen und zu jeder Religion oder zum Vergleich der drei Religionen je 12 Fragen beantworten. Die Zeitbegrenzung pro Frage beträgt 30 Sekunden.

Die Weltkarte

Auf einer Weltkarte kann man nachschauen, wie stark die Religionen prozentual in einzelnen Ländern vertreten sind.

Didaktische Vorüberlegungen

Primarstufe (Kl. 3 und 4)

Die Materialien für die Primarstufe wurden für ein arbeitsteiliges Vorgehen in Gruppen- oder Einzelarbeit erstellt. Es geht darum, mit Hilfe des Lernspiels Fragen zum Judentum, zum Christentum, zum Islam und zum Vergleich der Religionen zu beantworten und sich anschließend darüber auzustauschen.

Sekundarstufe I (Kl. 5 und 6)

In den Materialien für die Sekundarstufe I wird dazu angeregt, über die einzelnen Themen - nach eigenständiger Recherche - entweder einen Artikel für die Schülerzeitung zu schreiben oder ein Plakat zu entwerfen. Falls gewünscht, kann ein Besuch der Schüler*innen in einer Gemeinde die Lernerfahrung durch die persönliche Begegnung erweitern. Interviews und Fotos können die Artikel und die Plakate ergänzen. So kann ein Projekt entstehen, zu dessen Abschluss die Plakate auch in der Schulaula oder an Tagen der offenen Tür etc. ausgestellt werden.

Methodik

Zu Beginn der Unterrichtseinheit stellt die Lehrkraft das Thema vor und gibt einen stillen Impuls, indem sie die Symbole der drei Religionen zeigt (Materialblatt) und fragt, welche Begriffe den Schüler*innen dazu einfallen – entweder zu einer Religion oder zu allen drei Religionen. Das Brainstorming kann mittels eines Schreibgesprächs stattfinden, aus dem zentrale Begriffe an der Tafel gesammelt werden. Das Tafelbild kann auch bereits in Form einer Tabelle entstehen und mit den Ergebnissen befüllt werden. Die Begriffe können dann im weiteren Verlauf der Unterrichtseinheit ergänzt und tiefgreifender besprochen werden.

Mit Hilfe der folgenden Arbeitsblätter zum Lernspiel können - je nach verfügbarer Zeit und entweder in Einzelarbeit oder in Gruppen – eine oder mehrere Religionen erarbeitet werden, oder es kann ein Vergleich der drei Religionen angestellt werden. Es ist auch möglich, gezielt nur bestimmte Aspekte der Religionen zu untersuchen.

Primarstufe (Kl. 3 und 4):

Die Schüler*innen der Primarstufe erhalten Arbeitsblätter mit Fragen und einem Rollenspiel. Die Ergebnisse können dann in einem Gruppenrätsel zusammengetragen werden. Die Festigung des Gelernten erfolgt über ein Kreuzworträtsel oder das Quiz bzw. eine Spielmission im Lernspiel.

Es ist auch denkbar, nur die jeweiligen Gruppenrätsel auszuteilen, die alle wichtigen Fragen zu einer Religion enthalten. Die Schüler*innen versuchen dann, so viele Fragen wie möglich zu beantworten und tragen die Ergebnisse zusammen.

Sekundarstufe I (Kl. 5 und 6):

Die Schüler*innen der Sekundarstufe (Klassen 5 und 6) können je nach Lerngruppe ebenfalls die Aufgaben der Primarstufe bearbeiten – insbesondere die Gruppenrätsel. Sie erhalten auf den folgenden Arbeitsblättern aber auch Vorschläge zum Erstellen eines Artikels oder eines Plakats.

Wenn die Unterrichtseinheit als Projekt durchgeführt wird, kann dabei eine Zeitung entstehen oder die Plakate können in der Schulaula oder an Tagen der offenen Tür etc. ausgestellt werden.

Wenn die Schüler*innen die Möglichkeit haben, eine Gemeinde zu besuchen, können sie ihre Artikel und Plakate mit Interviews und eigenen Fotos ergänzen.
Die Festigung des Gelernten erfolgt über ein Kreuzworträtsel oder das Quiz bzw. eine Spielmission im Lernspiel.

Primarstufe (Kl. 3 und 4):

Unterrichtsentwurf zur Anwendung des Spiels auf Aspekte der einzelnen Religionen / den Vergleich der Religionen

(Zeitaufwand: eine Doppelstunde oder zwei Unterrichtsstunden oder Erarbeitung teilweise zu Hause)

LernprozessInhaltSozialformFunktion / Intendierte Kompetenzförderung
Einstieg

Ankommen im Lernkontext



15 Min
Die Lehrkraft begrüßt die SuS und leitet in das Thema ein.
Präsentation der drei Religionssymbole als stillen Impuls (Materialblatt).

Die Fragestellung hängt von der gewählten Religion ab:
Welche Begriffe fallen euch zum Judentum / Christentum / Islam ein?

Brainstorming mithilfe eines Schreibgespräches.

Aus dem Schreibgespräch werden zentrale Begriffe und später auch die Begriffe aus dem abschließenden Kreuzworträtsel an der Tafel gesammelt. Das Tafelbild kann bereits in Form einer Tabelle entstehen und mit den Ergebnissen befüllt werden. Die Begriffe können dann im weiteren Verlauf der Unterrichtseinheit tiefgreifender besprochen werden.
LVSuS aktivieren ihr Vorwissen zum Thema Christentum, Judentum, Islam (Orientierungskompetenz)



Die Lehrkraft erfasst den Informationsstand der SuS.
Die SuS aktivieren Vorwissen.
Erarbeitung 1



45 Min
Die SuS bilden Gruppen oder arbeiten einzeln und verteilen sich auf die Geräte. Sie erhalten je ein Arbeitsblatt zu der zu erarbeitenden Religion bzw. zum Religionsvergleich. Die SuS werden von der Lehrkraft zum Beginn des Spieles geleitet. Sie durchsuchen die Stadt nach Antworten auf die Fragen der Arbeitsblätter und beantworten sie schriftlich.GADie binnendifferenzierte Zuordnung ermöglicht es, weniger lernstarken SuS ein Erfolgserlebnis zu verschaffen und ihren Kompetenzen entsprechend zu arbeiten. Das Lösen zu Fragen um die Moschee als Gebäude ist z. B. weniger komplex als das Suchen und Auswerten von Inhalten zum Festkalender.
Sicherung



20. Min
Die Lehrkraft verteilt das Gruppenrätsel mit allen Fragen zu einem Thema an die SuS und fordert sie auf, sich auszutauschen und so alle Fragen zu beantworten.PlenumDie SuS stärken durch den Austausch von Antworten ihre Selbststeuerungsfähigkeit und Sozialkompetenzen.

Bei Lerngruppen, die diese Kompetenz nicht hinreichend entwickelt haben, wird dieser Schritt im Unterrichtsgespräch durchgeführt.
Vertiefung



5 Min
Die Lehrkraft verteilt das Kreuzworträtsel zu der jeweiligen Religion bzw. zum Vergleich der Religionen zum Lösen an die SuS.PADie SuS wiederholen die erarbeiteten Informationen und verinnerlichen sie durch den erneuten Spielcharakter des Kreuzworträtsels. Das Kreuzworträtsel dient auch der Lernstandsüberprüfung.
Vertiefung II



5 Min
Die SuS spielen das Quiz bzw. eine Spielmission im Lernspiel zu der von ihnen bearbeiteten Religion bzw. zu mehreren Religionen. Sind Fragen nicht lösbar, unterstützt die Lehrkraft.PADie SuS wiederholen die erarbeiteten Informationen und verinnerlichen sie durch den erneuten Spielcharakter des Quiz bzw. der Spielmission.

Sekundarstufe I (Kl. 5 und 6):

Unterrichtsentwurf zur Anwendung des Spiels auf eine Religion / den Vergleich der

(Zeitaufwand: eine Doppelstunde oder zwei Unterrichtsstunden oder Erarbeitung teilweise zu Hause)

LernprozessInhaltSozialformFunktion / Intendierte Kompetenzförderung
Einstieg

Ankommen im Lernkontext/



13 Min
Die Lehrkraft begrüßt die SuS und leitet in das Thema ein.

Präsentation der drei Religionssymbole als stillen Impuls (Materialblatt).

Welche Begriffe fallen euch zu Judentum und Islam ein? Gibt es ähnliche Dinge auch im Christentum? Wie heißen sie dort? Die Begriffe werden an der Tafel gesammelt. Das Tafelbild kann bereits in Form einer Tabelle entstehen und mit den Ergebnissen befüllt werden. Offenbleibende Fragen werden in der Sicherungsphase in die Tabelle eingetragen.
LV





LV
SuS aktivieren ihr Vorwissen zum Thema Christentum, Judentum, Islam (Orientierungskompetenz)

Die Lehrkraft erfasst den Informationsstand der SuS.

Die SuS aktivieren Vorwissen.
Erarbeitung 1



50 Min
Die SuS bilden Gruppen und verteilen sich auf die Geräte. Sie erhalten ein Arbeitsblatt zu einer zu erarbeitenden Religion oder zum Vergleich der Religionen. Sie können zu einem der angebotenen Themen entweder einen Artikel schreiben oder ein Plakat erstellen. Die SuS werden von der Lehrkraft im Internet zum Beginn des Spieles geleitet. Sie durchsuchen die Stadt nach Informationen zu ihren Themengebieten und machen sich Notizen für ihren Artikel oder zur Gestaltung ihres Plakats. Dazu können je nach Ausstattung auch Bilder oder Screenshots ausgedruckt werden.

Im Anschluss schreiben die SuS ihren Artikel bzw. gestalten ihr Plakat.
PlakatBinnendifferenzierte Zuordnung



Die SuS üben durch das möglichst selbstständige Organisieren ihres Artikels bzw. der Plakaterstellung ihre Selbststeuerungsfähigkeit und ihre Sozialkompetenzen.
Sicherung



25 Min
Präsentation: Die SuS stellen ihren Artikel bzw. ihr Plakat vor. Sie weisen auf die von ihnen ermittelten Informationen hin.PlenumDie SuS üben ihre Kompetenz im freien Reden und Präsentieren.
Hausaufgabe



2 Min
Die Lehrkraft erklärt den SuS den Weg zum Quiz von deren Heim-PC oder mobilem Gerät aus. Die SuS spielen die drei Quizspiele zu Judentum, Christentum und Islam zu Hause, schreiben die Fragen und Antworten auf und bringen sie in der nächsten Stunde mit. Sie können auch eine Spielmission machenEADie SuS wiederholen die erarbeiteten Informationen und verinnerlichen sie durch den erneuten Spielcharakter des Quiz bzw. der Spielmission.
STAND
Autor/in
Hubertus Holschbach