zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Zeitzeugen des Nationalsozialismus

Zeitzeugen des Nationalsozialismus

Themen

  • Zweiter Weltkrieg
  • Bombardierung von Köln
  • Bombardierung von London
  • Blockade von Leningrad

Fächer

Geschichte, Gesellschaftslehre, Gesellschaftswissenschaften, Deutsch

Klassenstufen

ab Klasse 8

Anlage der Unterrichtsvorschläge

Mit Augmented und Virtual Reality kommen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen ins Klassenzimmer. Die Schülerinnen und Schüler erleben so deren persönliche Erzählungen direkt und unmittelbar. So wird ein Zugang zum Thema Nationalsozialismus emotional möglich und erleichtert. Passend zu den Erzählungen der Zeitzeugen stehen historische Bild- und Textquellen zur Verfügung, die Lehrkräfte ergänzend heranziehen können.

Das Unterrichtsmaterial ist ausgelegt für das Lernen in heterogenen Lerngruppen mit Arbeitsblättern in drei verschiedenen Niveaustufen. Das Arbeitsmaterial wird im Baukasten-System angeboten, so dass Lehrkräfte je nach individuellem Bedarf der Klasse eigene Schwerpunkte setzen können. Die Arbeitsblätter liegen sowohl als bearbeitbare Word-Dateien als auch als PDFs mit beschreibbaren Formularfeldern und Tags für Screenreader vor.

Derzeit steht ein erstes Arbeitsmaterial-Paket für "Kriegskinder" in der App "WDR AR 1933-1945" zur Verfügung. Das Angebot wird im Lauf des Jahres 2019 kontinuierlich erweitert und ergänzt.

Konkrete Bezüge zum Lehrplan (Stand 2019):

NRW:

Geschichte/Gesellschaftslehre, Klasse 7 bis 10:

Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg

  • Das nationalsozialistische Herrschaftssystem; Individuen und Gruppen zwischen Anpassung und Widerstand
  • Entrechtung, Verfolgung und Ermordung europäischer Juden, Sinti und Roma, Andersdenkender zwischen 1933 und 1945
  • Vernichtungskrieg

Baden-Württemberg:

Geschichte, Klasse 7 bis 9:

Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg – Zerstörung der Demokratie und Verbrechen gegen die Menschlichkeit Die Schülerinnen und Schüler können

  • den Nationalsozialismus analysieren, als radikalen Gegenentwurf zur parlamentarischen Demokratie charakterisieren und die sich aus den nationalsozialistischen Verbrechen ergebende Verantwortung begründen,
  • die ideologischen Grundlagen des Nationalsozialismus charakterisieren und bewerten,
  • das Alltagsleben in der NS-Diktatur zwischen Zustimmung, Unterdrückung und Widerstand erläutern und Auswirkungen auf die Stabilität der NS-Herrschaft beurteilen,
  • den Zweiten Weltkrieg charakterisieren und bewerten (Vernichtungskrieg; Holocaust – Shoah),
  • die sich aus der Singularität der nationalsozialistischen Verbrechen ergebende Verantwortung begründen.

Rheinland-Pfalz:

Gesellschaftslehre, Klasse 9:

Totalitäre Herrschaft am Beispiel des Nationalsozialismus:

  • NS-Herrschaft: Wurzeln und Entstehung, Stufen des Machtausbaus, rechtliche Maßnahmen
  • Ideologie: Führerkult und Propaganda, Rassismus/NS-Rassenlehre, Sozialdarwinismus, völkisches Prinzip
  • Ausgrenzung, Unterdrückung und Vernichtung: Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle und andere Gruppen, politische Gegner, Völker in den besetzten Gebieten, System der Konzentrationslager, Holocaust, industrialisierter Massenmord und "Euthanasie"-Programm
  • Zweiter Weltkrieg: Kriegsvorbereitungen und Politik der Alliierten, Eroberungs-, Vernichtungskrieg, "Totaler Krieg", Zusammenbruch und bedingungslose Kapitulation

Saarland:

Geschichte, Klasse 9:

Der Nationalsozialismus: Die Schülerinnen und Schüler

  • zeigen wesentliche Elemente der NS-Ideologie auf,
  • skizzieren Ausbau und Absicherung der totalitären Diktatur,
  • beschreiben das Leben in der "Volksgemeinschaft",
  • fassen die NS-Außenpolitik und die Phasen des 2. Weltkriegs zusammen,
  • charakterisieren die Verbrechen gegenüber den Juden und anderen Minderheiten und den Vernichtungskrieg in Osteuropa.

Gesellschaftswissenschaften, Klasse 9:

Demokratie und Diktatur im 20. Jahrhundert NS-Herrschaft:

  • Leben in der nationalsozialistischen Diktatur
  • Zweiter Weltkrieg