aktuelle Zeitschriften Planet Schule (SWR)

Zeitschrift Planet Schule (SWR): Schwerpunkt Medienbildung

Ohne Internet leben? Geht gar nicht! Junge Menschen bewegen sich ganz selbstverständlich im Netz. Sie spielen, kommunizieren und informieren sich dort. Medienkompetenz wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Der Schwerpunkt Medienbildung von Planet Schule bietet dazu neue Sendungen und gute Materialien für den Unterricht, online und in der neuen Zeitschrift.

Schulen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland bekommen die Zeitschrift zugeschickt, für alle anderen gibt es das bequeme Abo.

Moderator Jonas steht auf einem Platz und hält ein „Alors parle“-Schild hoch. (Quelle: WDR)

Französisch lernen mit Jonas

„Alors parle!“ vermittelt Anfängerwissen für Französischlerner. Moderator Jonas Modin ist mit zwei schwedischen Teenagern in Frankreich unterwegs. Er hat sich verschiedene Aufgaben ausgedacht, die die beiden mit Hilfe ihrer eher bescheidenen Französischkenntnisse lösen sollen. Für die Reihe "Alors demande!" macht sich Jonas auf nach Aix-en-Provence, Paris, Tunesien und sogar auf die Insel La Réunion. Er befragt Jugendliche, erkundet Bäckereien oder Modeateliers und bringt viele spannende Fakten zu unterschiedlichen Themen mit.

Luftbild vom Rheinbogen. (Quelle: newspixx vario images/imagebroker)

Stadt – Land – Fluss: Erdkunde für den inklusiven Unterricht

Wie verbringe ich meine Freizeit? Wie unterscheidet sich das Leben auf dem Land von dem in der Stadt? Warum verändern sich Orte und ganze Landschaften?

"Stadt – Land – Fluss" ist eine Reihe für den inklusiven Erdkunde-Unterricht in der Sekundarstufe I – lebensnah, unterhaltsam und mit beeindruckenden Bildern. Alle relevanten Unterrichtsinhalte werden behandelt: Erkundung des Lebensraums von Schülern, Leben im Dorf und in der Stadt, Stadtentwicklung, Industriegebiete im Wandel, Freizeit und Tourismus.

(Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

Klimawandel - Kippelemente

Der Klimawandel ist bereits im Gang. Extreme Wetterphänomene häufen sich, Dürren und Überschwemmungen bedrohen viele Regionen.
Einige Elemente des Klimasystems drohen zu kollabieren. Dazu gehören unter anderem das Arktische Meereis, der Amazonas-Regenwald und auch das El Niño-Phänomen. Alle diese sogenannten "Kippelemente" sind miteinander verbunden, der Zusammenbruch eines Elements könnte eine Kettenreaktion auslösen.
Mit unserer interaktiven Graphik lässt sich das beunruhigende Szenario durchspielen.

Montage, der Gnom Jérome, der Hund Arthur, die Katze Catherine und der Papagei Paul.(Quelle: SWR)

Der kleine Gnom

Ein Hund, eine Katze, ein Papagei und ein Gnom – gegensätzlicher können Freunde kaum sein. Zusammen fahren die vier durch Frankreich. Ihre Mission: sie wollen den Menschen Glück zu bringen. Unterwegs machen sie aufregende Reisebekanntschaften und erleben viele Abenteuer. Die sechs Geschichten mit dem kleinen Gnom motivieren und bieten viele Ansätze für sprachliche Aktivitäten im Unterricht.
Planet Schule bietet die sechsteilige Reihe „Der kleine Gnom“ auf Französisch und Deutsch an, ideal für den Französischunterricht und für Deutsch als Zweitsprache. Ein Making-of der Produktion, multimediale Begleitmaterialien und eine DVD-ROM ergänzen das Angebot.

Esther und André reiten jeweils auf einem Pferd und klatschen ab. (Quelle: WDR)

2 durch die Sommerferien

"Findet die Gruppe der fünf Riesen", "Sucht den größten Feuerspucker des Sauerlandes", "Sucht einen Hühnergott!" Solche Aufgaben bringen die Moderatoren André Gatzke und Esther Brandt ganz schön ins Grübeln. Ihre rasanten Schnitzeljagden gehen durch verschiedene Regionen in NRW und viele Städte in ganz Deutschland. In jedem Abenteuer lernen sie spielerisch Natur, Geschichte, Wirtschaft, Kultur und die Menschen der jeweiligen Stadt oder des ganzen Bundeslandes kennen. Im Quiz kann man sein Wissen über die 16 Bundesländer unter Beweis stellen.

Zwei Tänzerinnen einer Breakdance-Gruppe. (Quelle: WDR – Screenshot aus der Sendung)

Tanzfilme bei dok‘ mal!

Jilou ist 20 und ein B-girl, eine Breakdancerin. Der Film "To be a B-Girl" zeigt, wie sie sich als eine der wenigen Frauen im harten Terrain der Battles durchsetzt. Um Träume, Ziele und hartes Training geht es auch in "Mein Leben tanzt". Die jungen Tänzerinnen der Tanz-Formation "Karaboutija" haben ein Ziel: Bei der großen Meisterschaft dabei zu sein. Doch Mareike darf nach einer Beinoperation nicht mehr tanzen. Wehmütig sieht sie ihren Freundinnen zu, die sich auf die glanzvolle Premiere vorbereiten.

Montage: Links ein Junge mit einem Lutscher, in der Mitte Katzenaugen und ein Elefant, rechts eine Frau die sich angewiedert die Nase zuhält.(Quelle:SWR, Colourbox)

total phänomenal - Sinne

Die Welt der Sinne ist voller Überraschungen. Schmecken mit den Füßen, tasten mit dem Rüssel, hören mit den Beinen – die Vielfalt ist beeindruckend. Planet Schule erforscht mit fünf Filmen die faszinierenden Ausprägungen der Sinne und vergleicht ihren Einsatz bei Mensch und Tier. Die Filme gibt es auf Englisch und Deutsch, multimediale Hintergrundmaterialien ergänzen das Angebot.

(Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

Städte am Meer

Hamburg, Hongkong, Marseille, Melbourne und St. Petersburg - so unterschiedlich die Städte sind, die Nähe des Meeres verbindet sie. Hier finden aufregende Entwicklungen statt. Die fünfteilige Reihe führt durch die Metropolen und stellt Menschen vor, die dort leben.
Die Filme stehen in deutscher und französischer Sprache online zur Verfügung, begleitet von Lernmaterialien.

Spiel oder Leben

„Ich habe mich morgens zum Spielen an den Computer gesetzt und erst gegen Mitternacht wieder aufgehört.“ Céline, Gabriel und Mohammed sind Gamer, sie wissen, wie es ist, sich tage- und nächtelang vor dem Rechner oder der Konsole zu verlieren. Computerspielen ist ein wichtiger Teil ihres Lebens und hat sie geprägt, allerdings auf sehr unterschiedliche Art und Weise.
Die Sendung „Spiel oder Leben“ porträtiert junge Gamer und hinterfragt ihre Motive und ihre Lebensperspektiven.

Montage, im Vordergrund Enie van de Meiklokjes mit ihren Kunstcoaches, dahinter verschiedene Kunstwerke. (Quelle: SWR)

Nie wieder keine Ahnung! Malerei

Enie van de Meiklokjes hat – wie viele andere Menschen – jede Menge Fragen zur Malerei. Zum Beispiel:  Wieso haben die Damen auf Picassos Porträts oft zwei Nasen? Was kann man auf abstrakten Bildern sehen? Was macht Kunst zur Kunst? Mit zwei Experten geht es tief hinein in die faszinierende Welt der Malerei.
Die Reihe bietet einen spielerischen Zugang zu 18 0000 Jahre Malereigeschichte und wird ergänzt durch ein Online-Spiel.

Montage: Die Trickfilmfiguren Juliane, Ali mit seiner Mutter und Navid, im Hintergrund bewaffnete Männer. (Quelle: SWR)

Zuflucht gesucht

Die Zahl der Menschen, die vor Krieg, Konflikten und Verfolgung fliehen, war noch nie so hoch wie heute. Auch Ali, Juliane, Navid, Rachel und Hamid mussten aus ihrer Heimat fliehen. Die Kinder erzählen, wie die Flucht ihr Leben verändert hat. Ihre Geschichten der Kinder sind ausdrucksstark illustriert und geben dem weltweiten Flüchtlingsdrama ein Gesicht.
Die Filme stehen in deutscher und englischer Sprache online.