Eine Kohlmeise, die sich an einen senkrechten Zweig klammert.

Lebensräume · Gefiederte Waldbewohner

Vögel im Winter | Hintergrund

Stand
Autor/in
Karl-Heinz Renner

Steckbriefe Vögel

Amsel (Turdus merula)
Merkmal:Ausprägung:
Klasse:Vögel (Aves)
Ordnung:Sperlingsvögel (Passeres), Unterordnung: Singvögel (Oscines)
Familie:Drosselartige (Turdidae), Unterfamilie: eigentliche Drosseln (Turdinae)
Gattung:eigentliche Drosseln (Turdus)
Länge:26 cm, Männchen schwarz mit hellgelbem Schnabel, Weibchen dunkelbraun
Lebensraum:noch im 19. Jahrhundert Waldbewohner - heute in Gärten, Parks usw. von großen Städten, Kulturfolger
Nahrung:Insekten, Regenwürmer, Schnecken, Beeren, Obst
Nest:auf Bäumen, Sträuchern, in Mauernischen usw.
Brut:5 - 6 hellgrüne bis bläulichgrüne, rostrot gefleckte Eier von April bis Juni in zwei bis drei Brutphasen, Brutdauer 12 - 14 Tage, nur das Weibchen brütet, beide Eltern füttern, Nesthocker, Nestlingsdauer ca. 13 - 16 Tage
Sonstiges:Mitteleuropäische Tiere sind meist Standvögel; nordeuropäische Tiere überwintern in Südeuropa.
Buchfink (Fringilla coelebs)
Merkmal:Ausprägung:
Klasse:Vögel (Aves)
Ordnung:Sperlingsvögel (Passeres), Unterordnung: Singvögel (Oscines)
Familie:Finkenvögel (Fringillidae)
Gattung:eigentliche Finken (Fringilla)
Länge:15 cm, Männchen unterseits weinrot, oberseits rostbraun, Kopf mit graublauem Käppchen, Weibchen oliv - gelblichgrau, bei beiden weiße Flügelbinden und Schwanzkanten
Lebensraum:Laub- und Nadelwälder, Gärten, Parkanlagen, in Stadt und Dorf
Nahrung:Insekten zur Jungenaufzucht, Sämereien, Beeren, Früchte, Knospen
Nest:auf Bäumen, Sträuchern, usw.
Brut:5 - 6 bräunlichgrüne Eier mit rostfarbenen Flecken im April bis Juni in zwei Brutphasen, Brutdauer 12/13 Tage, nur das Weibchen brütet, beide Eltern füttern, Nesthocker, Nestlingsdauer ca. 13/14 Tage
Sonstiges:Stand- (alte Männchen), Strich- und Zugvogel (Weibchen und Jungtiere)
Buntspecht (Dendrocopos major)
Merkmal:Ausprägung:
Klasse:Vögel (Aves)
Ordnung:Spechtvögel (Pici)
Familie:Spechte (Picidae)
Gattung:Buntspechte (Dendrocopos)
Länge:23 cm, schwarzweiß, Unterschwanzdecken scharlachrot
Lebensraum:Nadel- und Mischwälder, Parkanlagen, Baumgärten
Nahrung:Insekten und deren Larven aus Ritzen und Spalten im Holz und unter der Rinde, Nüsse und Nadelbaumsamen (Spechtschmiede), gelegentlich Jungvögel
Nest:Nisthöhlen werden in Bäume mit weichem, aber auch hartem Holz gemeißelt
Brut:ca. 6 weiße Eier im Mai / Juni, Brutdauer 10-13 Tage, beide Eltern brüten und füttern, Nesthocker, Nestlingsdauer ca. 20 Tage
Sonstiges:Stand-und Strichvogel
Dompfaff oder Gimpel (Pyrrhula pyrrhula)
Merkmal:Ausprägung:
Klasse:Vögel (Aves)
Ordnung:Sperlingsvögel (Passeres), Unterordnung: Singvögel (Oscines)
Familie:Finkenvögel (Fringillidae)
Gattung:Gimpel (Pyrrhula)
Länge:15 cm, Brust des Männchens auffallend rot, die des Weibchens graubraun
Lebensraum:Dichtes Unterholz von Nadel- und Mischwäldern, Parkanlagen, Gärten
Nahrung:Samen, Insekten zur Jungenaufzucht
Nest:meist in Nadelbäumen
Brut:4 - 5 hellblaue gefleckte Eier von Mai bis Juli in zwei Brutphasen, Brutdauer 13/14 Tage, nur das Weibchen brütet, wird vom Männchen aus Kropf gefüttert, beide Eltern füttern, Nesthocker, Nestlingsdauer ca. 12 - 16 Tage
Sonstiges:Stand-und Strichvogel
Eichelhäher (Garrulus glandarius)
Merkmal:Ausprägung:
Klasse:Vögel (Aves)
Ordnung:Sperlingsvögel (Passeres), Unterordnung: Singvögel (Oscines)
Familie:Rabenvögel (Corvidae)
Gattung:Häher (Garrulus)
Länge:34 cm, Männchen und Weibchen gleich gefärbt, Grundfarbe bräunlich und schwarz, Bürzel weiß, Flügel mit auffallendem blauschwarz gestreiften Fleck
Lebensraum:alle Waldtypen, von den Niederungen bis ins Gebirge, zunehmend Stadtvogel, Kulturfolger
Nahrung:Eicheln, Bucheckern, Beeren, Insekten, Würmer, Vogeleier, kleine Wirbeltiere
Nest:in Baumkronen
Brut:5 - 6 graugrüne Eier mit braunen Flecken im Mai/Juni, Brutdauer 16 - 17 Tage, beide Eltern brüten und füttern, Nesthocker, Nestlingszeit ca. 3 Wochen
Sonstiges:Stand-und Strichvogel
Kohlmeise (Parus major)
Merkmal:Ausprägung:
Klasse:Vögel (Aves)
Ordnung:Sperlingsvögel (Passeres), Unterordnung: Singvögel (Oscines)
Familie:Meisenartige (Paridae)
Gattung:Meisen (Parus)
Länge:14 cm, Kopf schwarz mit weißen Wangen, Rücken grünlichbraun, Schwanz blauschwarz mit weißen Kanten, Unterseite gelb mit dunkler Kehle und dunklem Mittelstreifen
Lebensraum:Wälder, Hecken, Parkanlagen, Gärten
Nahrung:Insekten, Schnecken, Würmer, Beeren und Sämereien
Nest:in Baumhöhlen, Erd- und Mauerlöchern, in künstlichen Nisthöhlen
Brut:8 - 10 weiße gefleckte Eier von April bis Juni in zwei (bis drei) Brutphasen, Brutdauer 13-15 Tage, nur das Weibchen brütet, wird vom Männchen gefüttert, beide Eltern füttern, Nesthocker, Nestlingsdauer ca. 15/16 Tage
Sonstiges:Stand-und Strichvogel, gelegentlich Zugvogel
Rotkehlchen (Erithacus rubecula)
Merkmal:Ausprägung:
Klasse:Vögel (Aves)
Ordnung:Sperlingsvögel (Passeres), Unterordnung: Singvögel (Oscines)
Familie:Drosselartige (Turdidae), Unterfamilie: eigentliche Drosseln (Turdinae)
Gattung:Rotkehlchen (Erithacus)
Länge:14 cm, Oberseite braungrau, Brust und Gesicht orangefarben
Lebensraum:Dichtes Unterholz von Laub- und Mischwäldern, Parkanlagen, Hecken und buschreiche Gärten (Dämmerlicht, deshalb große Augen
Nahrung:Bodeninsekten, Spinnen, Würmer, Nacktschnecken, Beeren (Eibe, Holunder, Weintraube)
Nest:unter Wurzeln, in Mulden, in der Erde, in Mauernischen usw.; Revierbildung
Brut:5 - 7 rahm- oder grünlichgelbe, rötlichbraun gefleckte Eier von April bis Juli in zwei Brutphasen, Brutdauer 14/15 Tage, nur das Weibchen brütet, beide Eltern füttern, Nesthocker, Nestlingsdauer ca. 12 - 15 Tage
Sonstiges:Teils Zugvögel (vorwiegend Weibchen), Überwinterung in Nordafrika und Südeuropa; Standvögel suchen Futter in Nähe des Menschen.
Wacholderdrossel (Turdus pilaris)
Merkmal:Ausprägung:
Klasse:Vögel (Aves)
Ordnung:Sperlingsvögel (Passeres), Unterordnung: Singvögel (Oscines)
Familie:Familie: Drosselartige (Turdidae), Unterfamilie: eigentliche Drosseln (Turdinae)
Gattung:eigentliche Drosseln (Turdus)
Länge:26 cm, Kopf grau und schwarz, Rücken dunkelbraun, Bürzel grau, Schwanz schwarz, Bauchseite hell mit schwarzen Tupfen
Lebensraum:Nadelwälder, Waldränder an Wiesen und Feldern mit Teichen, im Norden Birkenwälder und Tundren, auch menschennah
Nahrung:Insekten, Regenwürmer, Schnecken, Beeren, Obst
Nest:auf Bäumen, Sträuchern, usw.
Brut:5 - 6 grünweiße Eier mit rostroten Flecken von April bis Juni in zwei Brutphasen, Brutdauer 12 - 14 Tage, nur das Weibchen brütet, beide Eltern füttern, Nesthocker, Nestlingsdauer ca. 14 Tage
Sonstiges:Mitteleuropäische Tiere sind meist Standvögel; nordeuropäische Tiere überwintern in Mittel- und Südeuropa.

Alle Themen zum Schwerpunkt Lebensräume · Gefiederte Waldbewohner

Stand
Autor/in
Karl-Heinz Renner