zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Japan: Ein Jahr nach Fukushima

Wie geht es Jugendlichen, die 40 km vom havarierten japanischen Atomkraftwerk entfernt leben? Hat sich ihr Leben verändert? Ihre Gesundheit? Ihr Bewusstsein? Ihre Zukunftspläne? Wie ist der Stand der Dinge im Kraftwerk? Wie informiert die japanische Regierung über die Verstrahlung und ihre Folgen? Wie gehen die Menschen mit der Radioaktivität um? Wie ist ihr Verhältnis zum Thema Energie? Und was bewirkt die neue Anti-Kernkraftbewegung? Beim Klären dieser Fragen erhält man auch Einblicke in japanische Lebens- und Denkweisen.

Filmskript: Ein Jahr nach Fukushima

Ein Jahr nach Fukushima

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ein Jahr nach dem Atomunfall

00:00 – 02:18

Ein Jahr nach dem Atomunfall in Fukushima werden in Tokio Unterschriften für eine Volksabstimmung über Atomkraft gesammelt. Damit verbunden ist die Hoffnung, die Energiepolitik des Landes zu ändern.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Radioaktivitäts-Unterricht in Koriyama

02:18 – 08:02

In Koriyama, 40 km westlich vom havarierten Atomkraftwerk, messen Schüler der Meiken Junior High School die Radioaktivität: Teil des Physikunterrichts von Kiyoshi Sakaki, der einer der wenigen Lehrer ist, der seinen Schülern Wissen über die Atomkatastrophe vermitteln will. Das Leben mit der Radioaktivität hat die Jugendlichen und ihre Familien verändert.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Leben mit der Strahlung

08:02 – 10:39

Die Familie Nemoto muss täglich mit der erhöhten Strahlung umgehen. Die Mutter setzt sich in einer Initiative für strahlungsfreies Schulessen ein, aber auch zu Hause müssen die Lebensmittel mit Bedacht ausgewählt werden. Der Aufenthalt im Freien ist eingeschränkt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Politik und Engagement

10:39 – 12:33

Anderswo im Land macht man sich weniger Gedanken über die Menschen in der Region Fukushima. Das empört die Journalistin Hiroko Aihara, die ein Projekt leitet, das jüngere Kindern aus Koriyama wenigstens zeitweise in unbelastete Gegenden bringt, damit sie dort frei spielen können.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Bürger für den Atomausstieg

12:33 – Ende

In Tokyo ist ein Jahr nach der Katastrophe wieder Normalität eingekehrt. Doch im Regierungsviertel stehen die Zelte der Menschen, die seit fünf Monaten rund um die Uhr für den Atomausstieg protestieren. Die Aktion zeigt den Willen der Bürger in Japan zu einer neuen Energiepolitik ohne Atomenergie.