zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Eine Industriestadt entsteht

Mit Verspätung, erst Anfang des 19. Jahrhunderts, beginnt in Deutschland die Industrialisierung und damit auch eine Bewegung, die bis heute anhält: Die Menschen wandern vom Land in die Städte ab. Mit der Industrialisierung entstehen erst oft ganz neue urbane Zentren. Der Film geht dieser für die Industrialisierung typischen Entwicklung an einem konkreten Beispiel nach: Aus einem unbedeutenden Militärposten am Rhein, der Rheinschanze bei Mannheim, wird eine weltweit bekannte Industriestadt: Ludwigshafen.

Filmskript: Eine Industriestadt entsteht

Eine Industriestadt entsteht

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Rheinschanze, kleiner Außenposten am Rhein

00:00 – 07:20

In Deutschland begann die Industrialisierung mit Verspätung - erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Schuld daran waren die vielen deutschen Kleinstaaten mit ihren Zöllen, die einen freien Warenverkehr behinderten. Doch gab es gegen diese Politik Widerstand: Die Historikerin Rabea Limbach untersucht dies am Beispiel der Unternehmer-Pioniere Scharpff und Lichtenberger. Die zwei Speyrer Händel kauften die damals zu Bayern gehörende „Rheinschanze“. Sie bauten den kleinen Außenposten zu einem erfolgreichen Handelshafen für Wein und Tabak aus – trotz lästiger Zölle und Schmugglertum.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Deutsche Zollverein, endlich freier Handel

07:20 – 11:00

Als Baden 1835 dem Deutschen Zollverein beitrat, wurde die Rheinschanze neben Mannheim der wichtigste Warenumschlagplatz zwischen Basel und Mainz. Dazu trug neben dem Abbau der Zölle vor allem die neue Eisenbahn bei; sie versorgte die anlegenden Dampfschiffe mit Kohle. Aus einem kleinen Außenposten am Rhein wurde Ludwigshafen zu einer modernen Industriestadt. Daran vermochte auch die bürgerlich-demokratische Revolution von 1848 nichts zu ändern. Obwohl Ludwigshafen durch die Kämpfe zwischen preußischen Truppen und Revolutionären stark zerstört wurde, florierte der Handel beinahe ungebremst weiter.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ludwigshafen, noch heute wichtiger Industriestandort

11:00 – Ende

Dank der Unterstützung des bayrischen Königs Ludwig erholte sich Ludwigshafen schnell von den Folgen der deutschen Revolution. Ludwigshafen wurde eine der wichtigsten Städte Deutschlands im Industriezeitalter: Diesen rasanten Aufstieg verdankte die Stadt der Einigung Deutschlands mit der Gründung des Kaiserreichs und der Ansiedlung wichtiger Firmen, wie dem heute weltweit agierende Chemiekonzern BASF.