zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Mexiko City: Wasser für alle (Mexiko)

Mexiko City erlebt eine dramatische Wasserkrise. Die Stadt hat einen Tagesverbrauch von fast drei Milliarden Litern – viel zu viel für eine verantwortungsvolle Stadtplanung. Das hat die Initiative „Isla Urbana“ auf den Plan gerufen. Sie hat eine spezielle Technik entwickelt, um für einen nachhaltigeren Umgang mit Wasser in der Millionenstadt zu sorgen. Ihr Konzept: Regenwasser-Gewinnung mit Wassertanks. So kann Regenwasser, das bisher in den Abwasserkanälen landet, gesammelt und in den Haushalten und öffentlichen Gebäuden der Stadt genutzt werden. Innerhalb kurzer Zeit konnte die Organisation große Erfolge verzeichnen: Sie hat Wasser in Bezirke gebracht, die nicht an die städtische Wasserversorgung angeschlossen sind und zahlreiche Wassertank-Anlagen in einkommensschwachen Haushalten installiert.

Filmskript: Mexiko City: Wasser für alle

Mexiko City: Wasser für alle

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Wasserkrise

00:00 – 03:31

In Mexiko City leben 750 000 Menschen ohne fließend Wasser, obwohl die Stadt über eines der teuersten Wasserversorgungssysteme der Welt verfügt. Die Non-Profit Organisation „Isla Urbana“ will die Wasserkrise bekämpfen. Sie hat Anlagen entwickelt, um Regenwasser zu gewinnen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Lösungsstrategie

03:31 – 07:15

Die Verantwortlichen von „Isla Urbana“ wollen in Privathaushalten und öffentlichen Gebäuden Tanks installieren, die mit speziellen Filtern ausgestattet sind. So können die Menschen das Regenwasser auffangen und für ihre Bedürfnisse nutzen - eine Strategie, die für einen nachhaltigen und kostengünstigen Weg aus der Krise sorgen könnte.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Das Bewusstsein schärfen

07:15 – Ende

Öffentliche Einrichtungen wie Schulen sollen möglichst schnell mit den neuen Anlagen ausgestattet werden, damit die Kinder von klein auf den bewussten Umgang mit dem lebenswichtigen Element lernen. Ziel von „Isla Urbana“ ist, dass die Einwohner selbstverantwortlich über ihre Wasserversorgung bestimmen.