Du bist kein Werwolf

Rasieren und epilieren | Film

Stand

Video herunterladen (63,8 MB | MP4)

In der Pubertät wachsen auf einmal an nervigen Stellen Haare: Beine, Achselhöhlen, Intimbereich. Wie wird man die Haare dort wieder los? Vorgestellt werden drei Methoden: rasieren, epilieren, wachsen. Hier gibt es Tipps für die sichere Intimrasur.

Lernmaterial zum gesamten Schwerpunkt

Alle Themen zum Schwerpunkt Du bist kein Werwolf

Was passiert, wenn ein Mädchen seine Tage bekommt?

Die Periode beginnt in der Pubertät um das 13. Lebensjahr herum. Aber was genau passiert da jeden Monat? Unterrichtsmaterial für Biologie & Sexualaufklärung ab Klasse 7.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Das Jungfernhäutchen

Der Name „Jungfernhäutchen“ ist irreführend. Es ist eigentlich eine Hautfalte zwischen Vulva und Scheide, die den Scheideneingang säumt, aber nicht verschließt.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Ist Scheiden-Ausfluss normal?

Etwa ein Jahr, bevor Mädchen ihre erste Periode bekommen, setzt ein weißlicher Ausfluss ein. Wenn er allerdings seine Farbe ändert, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Wie verändert sich die Brust in der Pubertät?

Zu Beginn der Pubertät sorgt das Hormon Östrogen bei Mädchen dafür, dass die Brüste wachsen. Ungefähr mit 16 Jahren sind die Brüste voll entwickelt.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Wie entstehen Pickel in der Pubertät?

Pickel nerven die meisten Jugendlichen. Verantwortlich sind Hormone, die für zu viel Talg an den Haarfollikeln sorgen. Wichtig: Pickel nicht ausdrücken!

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Warum wachsen in der Pubertät mehr Haare am Körper?

In der Pubertät wachsen mehr und dunklere Haare - zum Beispiel unter den Achseln, an den Beinen und im Intimbereich. Auslöser sind Geschlechtshormone.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Warum schwitzen Jugendliche plötzlich mehr?

In der Pubertät schwitzen Jugendliche oft schneller als sonst und der Körpergeruch verändert sich. Das liegt daran, dass sich apokrine Schweißdrüsen entwickeln.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Was passiert beim Stimmbruch?

Beim Stimmbruch wachsen Kehlkopf und Stimmbänder. Deshalb haben Erwachsene meist tiefere Stimmen als Kinder. Übrigens verändert sich auch bei Mädchen die Stimme.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Wie entsteht ein Knutschfleck?

Ein Knutschfleck ist eigentlich ein kleiner Bluterguss. Wird am Hals gesaugt, entsteht ein Unterdruck und die feinen Blutkapillaren unter der Haut platzen.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Die richtige BH-Größe

In der Pubertät wachsen bei Mädchen die Brüste. Der erste BH muss her. Aber 75B oder 85D? Wir zeigen, wie man die richtige Größe findet und wie ein passender BH sitzen sollte.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Rasieren und epilieren

In der Pubertät wachsen auf einmal an nervigen Stellen Haare: Beine, Achselhöhlen, Intimbereich. Wie wird man die Haare dort wieder los? Tipps für die sichere Intimrasur.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Warum werden Haare in der Pubertät fettig?

Wenn Mädchen und Jungs in der Pubertät schnell fettige Haare bekommen, hängt das mit dem Hormon Androgen zusammen. Das regt die Talgdrüsen an.

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät WDR Fernsehen

Stand
Autor/in
planet schule