zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Hintergrund Hadzabe: Tansania - Klima und Vegetation

  • Affenbrotbaum zwischen gelbem Gras und verdorrten Büschen (Quelle: SWR) Affenbrotbaum
  • Ausgedörrtes Gras und Büsche vor gebirgiger Landschaft (Quelle: SWR) Dornsavanne

Tansania gehört zu den Staaten des östlichen Afrikas. Der Indische Ozean begrenzt das Land im Osten. Festlandsgrenzen bestehen zu insgesamt acht Nachbarstaaten, beispielsweise zu Kenia im Norden und Mosambik im Süden. Die Hauptstadt ist Dodoma, der Regierungssitz befindet sich in der größten Stadt des Landes Daressalam.

Geografie

Auf einer Fläche von 945.087 Quadratkilometern km² leben etwa 40.432 Millionen Menschen. Der Verstädterungsgrad liegt bei 25%. Das Bevölkerungswachstum gehört mit 2,4% zum höchsten Afrikas, ja der Welt. Diese Entwicklung drückt sich auch in der Fruchtbarkeitsrate von 5,3 Geburten pro Frau aus. Offizielle Landessprachen sind Kisuaheli und Englisch. 40% der Tansanier bekennen sich zum Christentum, genauso viele zum Islam, etwa 20% der Menschen sind Anhänger traditioneller Religionen.

Politik und Geschichte

Seit 1961 ist Tansania eine unabhängige Präsidialrepublik. Der Einfluss des Einkammernparlaments auf politische Entscheidungen ist bei großer Machtfülle des Präsidenten vergleichsweise gering. Dieser wird alle fünf Jahre mittels einer Direktwahl bestimmt. Von 1884 – 1918 war das Land unter dem Namen Tanganjika deutsche Kolonie und wurde nach dem 1. Weltkrieg zum britischen Treuhandgebiet erklärt.

Wirtschaft

Ende der 1970er Jahren verschlechterte sich die wirtschaftliche Situation Tansanias aufgrund fallender Rohstoff- und steigender Ölpreise, und Mitte der 1980er Jahre musste die tansanische Regierung Kredite des Internationalen Währungsfonds aufnehmen. Danach wuchs das Bruttoinlandsprodukt an, doch die Armut verschlimmerte sich weiter. Die Hälfte aller Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze, die meisten sind in der Landwirtschaft tätig. Dennoch hat Tansania nicht zuletzt aufgrund seiner Rohstoffvorkommen gute Entwicklungsaussichten - Gold, Diamanten und Erdgas sind die wichtigsten Bodenschätze. Dank der zahlreichen Nationalparks ist der Tourismus ein bedeutender Wirtschaftsfaktor (jährliche Einnahmen: etwa 840 Millionen US$ im Jahr 2004, bei etwa mehr als einer halben Million Besuchern).

Soziales

Tansania ist ein Land, in dem mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Armut lebt. Die Rate betrug 2001 57,8%. Nur 1,7% des Bruttoinlandprodukts werden in öffentliche Gesundheitsausgaben investiert. Auf 2000 Einwohner gerechnet arbeitet ein Arzt. Die Säuglingssterblichkeit liegt bei 76 bezogen auf 1000 Geburten. Die Lebenserwartung für Frauen liegt bei 47 Jahren, die der Männer bei 46 Jahren. Die Analphabetenrate der Frauen liegt bei 38%, die der Männer bei 22%.

Klima

Nur wenig südlich des Äquators gelegen, ist das Landesklima geprägt von seiner Lage innerhalb der Tropen. Kennzeichen der tropischen Klimate sind die ganzjährig hohen Temperaturen über 24°C im Durchschnitt. Die Feuchteverhältnisse differieren zwischen den immerfeuchten inneren Tropen, zum denen der Norden des Landes zählt, und den wechselfeuchten äußeren Tropen mit teilweise stark ausgeprägten Trocken- bzw. Regenzeiten, wovon vor allem der Süden Tansanias betroffen ist.

Vegetation

Savannen sind die vorherrschende Landschaftsform Ostafrikas. Zu unterscheiden sind folgende drei Typen:
Feuchtsavanne: Der Gesamtjahresniederschlag beträgt 1000-1500 mm (zum Vergleich: Stuttgart: 690 mm im Jahr), die Anzahl der humiden Monate (also Monate, in denen die Niederschlagsmenge die der Verdunstung übersteigt) liegt bei 7 – 8. Die landschaftsprägenden Gräser werden über zwei Meter hoch. Fast geschlossene Waldformationen können entstehen. An Flussläufen entwickeln sich Galeriewälder.
Trockensavanne: Hier fallen Niederschlägen nur noch bis zu einer Menge von 500-1000 mm. 4,5 – 7 humide Monate stehen im Wechsel zur ariden Zeit. Die Gräser erreichen etwa Brusthöhe, der Baumbestand nimmt deutlich ab, die Bäume stehen zudem weit auseinander. Landschaftsbestimmend wirken häufig Akazien-Arten.
Dornsavanne: Die Niederschlagsmenge sinkt auf 250-500 mm im Jahr, sodass die Aridität deutlich dominiert und nur 2 – 4 humide Monate gezählt werden. Das Gras wächst während der Regenzeiten noch auf Kniehöhe. Weit auseinander stehende sukkulente Baumarten wie Affenbrotbäume (Baobabs) sind im nur Osten Tansanias zu finden.

Klima und Vegetation am Eyasi-See

Das Kernland der Hadzabe liegt in der Trockensavanne südlich der Serengeti und des Ngoro-Ngoro-Kraters. Der stete etwa halbjährliche Wechsel von Regen- und Trockenperioden entscheidet somit über die Lebensweise der Menschen. Auf Zeiten des Überflusses an Wasser und Nahrung folgen Phasen des Mangels und der Entbehrung. Und umgekehrt.