Die Stadt im späten Mittelalter

Murailles, puits et crimes

STAND

Video herunterladen (385,7 MB | MP4)

Der Film gibt eine Vorstellung von den Zusammenhängen zwischen Recht, Ordnung und Pflicht, in die der Bürger einer mittelalterlichen Stadt eingebunden war. Herausgearbeitet werden diese Begriffe anhand der konkreten und symbolischen Bedeutung einzelner städtischer Anlagen: der Stadtmauer als sichtbarer Grenze des städtischen Wehr- und Rechtsbereichs, der Wasserversorgung als wichtiger Voraussetzung für das Städtewachstum und des Galgens als Zeichen der auf Abschreckung beruhenden mittelalterlichen Gerichtsbarkeit. Mit der Ausweitung des Stadtrechts erhalten die Städte eine eigene Gerichtsbarkeit, an deren Spitze der Stadtrat mit dem Bürgermeister steht.



Wir weisen darauf hin, dass dieser Film einige Bilder mit Gewaltdarstellungen enthält. Bei Schülern unter 13 Jahren sollten Sie prüfen, ob den Kindern diese Bilder zumutbar sind.

Unterrichtsmatrial zu: La ville au bas Moyen Âge

La ville au bas Moyen Âge | Unterricht

- Peur de l'enfer et salut de l'âme

- Murailles, puits et crimes

- Commerce, artisanat, marchés

- Ruelles, ghettos, chantiers

- Les femmes, le progrès, les préjugés

STAND
AUTOR/IN
Planet Schule