Bannerbild (Foto: SWR/megaherz)

Nie wieder keine Ahnung! Architektur

Stand

„Wenn du nach Athen kommst, musst du dir unbedingt die Akropolis ansehen“– So oder so ähnlich klingt es häufig, wenn man zu berühmten Orten reist. Oft schaut man sich dann dort ein solches Gebäude mit einer gewissen Ehrfurcht an. Aber was soll daran so bedeutend sein? Dass es alt ist? Dass es groß ist? Dass es aus edlem Material ist?

Enie van de Meiklokjes und ihre Architektur-Kenner Professor Raimund Wünsche und Architekt Andreas Hild beantworten diese und andere Fragen zu Bauwerken in drei Folgen – ohne Scheu vor großen Bauten, dafür mit dem Blick für wesentliche Baumerkmale, der Erwachsenen wie Schülerinnen und Schülern das „Sehen“ der Baukunst näher bringt.

Alle Themen zum Schwerpunkt Nie wieder keine Ahnung! Architektur

Die ganze Architekturgeschichte in zehn Gebäuden

Enie van de Meiklokjes reist zusammen mit Professor Raimund Wünsche und Architekt Andreas Hild zu zehn Bauwerken, an denen die Charakteristika der wesentlichen Stilepochen besonders gut zu sehen sind: Sie besuchen Stonehenge, den Parthenon in Athen, die Hagia Sophia in Istanbul, das Kloster Maria Laach, die Kathedrale von Chartres, den Palazzo Medici in Florenz, mehrere Barockschlösser, den Königplatz in München, den Kristallpalast in London und das Chrysler Building in New York.

Planet Schule: Nie wieder keine Ahnung! Architektur - Die ganze Architekturgeschichte in zehn Gebäuden WDR Fernsehen

Die Bautechnik anhand von fünf Materialien

Die wichtigsten Baumaterialien lassen sich an einer Hand abzählen: Holz, Stein, Ziegel, Stahl und Beton. Dabei erfordert jeder Baustoff eine bestimmte Bautechnik. Aus Stein erstellten die Römer ihre großen Wasserleitungen. Ziegel sind leicht herzustellen und zu verbauen, Holz wurde schon in der Steinzeit ähnlich wie heute verwendet, Stahl ermöglicht sehr große, flexible Konstruktionen, und mit Beton lassen sich interessante Formen erzielen.

Planet Schule: Nie wieder keine Ahnung! Architektur - Die Bautechnik anhand von fünf Materialien WDR Fernsehen

Die drei wichtigsten Menschen im System „Architektur“

Für jedes Bauwerk sind dreierlei Menschen wichtig: Architekt, Bauherr und Nutzer. Zu den bedeutendsten Architekten gehören Balthasar Neumann, Frank Lloyd Wright und Mies van der Rohe. Einer der berühmtesten Bauherren war König Ludwig II. von Bayern, dessen Schloss Neuschwanstein mit Telefon, Zentralheizung und fließend Wasser ausgestattet war, während viele Familien in Deutschland noch Mitte des 20. Jahrhunderts in Mietshäusern ohne fließendes Wasser und ohne eigene Toilette wohnten.

Planet Schule: Nie wieder keine Ahnung! Architektur - Die drei wichtigsten Menschen im System "Architektur" WDR Fernsehen

Webspecial - Nie wieder keine Ahnung! Architektur

Ein Crashkurs in Architektur – von den alten Kulturen bis zur Moderne: Das Wichtigste über die Bauwerke, Architekten, Architekturepochen, Baustoffe, und Stadtplanung.

Lernmaterial zum gesamten Schwerpunkt

Stand
AUTOR/IN
Planet Schule