zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendung: Am Ball bleiben

Wer einen Ball in die Luft wirft, möchte ihn wiederhaben. Kein Problem – senkrecht in die Höhe geworfen, kehrt der Ball brav zum Werfer zurück. Das gleiche gilt, wenn der Werfer sich beim Werfen vorwärts bewegt. Selbst in einem rasenden Zug – senkrecht geworfen, fällt der Ball immer wieder in die Hand des Werfers zurück. Funktioniert das wirklich immer und überall? Wir wollen es wissen und planen den ganz großen Wurf. Von einem fahrenden Lastwagen aus schleudern wir mit einer Wurfmaschine einen Ball senkrecht und sehr hoch in die Luft. Fällt auch dieser Ball wieder zurück auf den fahrenden Lastwagen?

Am Ball bleiben

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ein Ball fliegt in die Luft

00:00 – 02:05

Ein Mann wirft einen Ball in die Luft. Wird der Ball senkrecht nach oben geworfen, fällt er in die Hand des Werfers zurück. Das Gleiche geschieht, wenn der Mann sich beim Werfen seitwärts bewegt. Die Flugbahn des Balls ist in diesem Fall nicht gerade, sondern beschreibt eine Kurve.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ballwurf in einem fahrenden Zug

02:05 – 03:09

In einem fahrenden Zug bewegen sich der Werfer und der Ball mit gleicher Geschwindigkeit. Auch wenn der Werfer den Ball senkrecht hoch wirft, behält der Ball diese Geschwindigkeit bei - und landet nach einer sauberen Kurve wieder in der Hand.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Experiment mit Ball und Fahrzeug

03:09 – 04:36

Mit einem fahrenden Lastwagen wollen wir die Flugbewegung eines fliegenden Balls genauer untersuchen. Auf der Ladefläche des Lastwagens wird eine Ballwurfmaschine befestigt. Sie kann einen Ball 20 Meter hoch in die Luft schleudern. Ein Fangnetz soll den Ball beim Rückflug auffangen. Im Stand klappt das Experiment gut, der Ball landet sicher wieder auf dem Fahrzeug.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Einfluss des Fahrtwindes

04:36 – 07:46

Fährt das Fahrzeug während des Ballwurfs, landet der Ball weitab des Fangnetzes auf der Straße. Das liegt am Einfluss des Fahrtwindes. Der Wind bremst den Ball ab, so dass er langsamer als das Auto wird. Experimente mit unterschiedlichen Fahrtgeschwindigkeiten zeigen: Je langsamer wir fahren, desto dichter am Wagen prallt der Ball auf. Die Flugkurve des Balls verbessert sich also, aber der Ball landet nicht – wie aus dem Stand – am Ausgangspunkt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Rückenwind

07:46 – Ende

Plötzlich aber kommt Wind auf. Wir nutzen ihn als Rückenwind und geben nochmal Gas. Der Rückenwind gleicht den bremsenden Fahrtwind aus. So kann der Ball die Geschwindigkeit des Autos beibehalten. Er landet sicher im Fangnetz des Lastwagens.