zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterricht: Nordfriesische Geschichten

Didaktische Hinweise

Die Sendung ist vorwiegend für den Einsatz in der Sekundarstufe I konzipiert, kann aber auch bei entsprechender Aufbereitung und mit zusätzlichen Arbeitsmaterialien (z.B. Material 2 und 3) in der Sekundarstufe II eingesetzt werden. Eine fächerverbindende und fächerübergreifende Zusammenarbeit speziell mit dem Fach Deutsch erscheint insofern sinnvoll und zweckmäßig, weil das Gedicht "Trutz, Blanke Hans" sich stationenartig wie ein roter Faden durch die Sendung zieht und dabei nicht nur geographische, sondern auch literarische Elemente und Aspekte betrachtet werden können (z.B. Leben und Werk des Dichters Detlev von Liliencron, weitere Gedichte und Balladen zum Thema Meer, Merkmale und Formelemente der Ballade als lyrische Ausdrucksform, weitere Dichter, die sich dem Thema "Meer" gewidmet haben, wie z.B. Theodor Storm (Der Schimmelreiter u.a.). Auch eine topographisch bildliche Umsetzung der Ballade in eine stumme Karte ist möglich.

  • Von der didaktischen Intention her hat die Sendung jedoch nicht nur eine physisch-geographisch Dimension, auch sozialgeographische Fragestellungen werden aufgegriffen und mit den Naturfaktoren in Verbindung gebracht. Die Themenbereiche "Küstenveränderungen", "Leben am Meer", "Leben mit Naturgewalten", "Eingriffe des Menschen in den Naturhaushalt" und "Folgen menschlicher Eingriffe in den Naturhaushalt" werden am Raum- und Fallbeispiel der nordfriesischen Küste und ihrer Inseln eindrucksvoll und exemplarisch miteinander verknüpft. Der geoökologische Aspekt wird u.a. an den Folgen der Salzgewinnung in historischer Zeit aufgezeigt und auch die heutigen Belastungen durch raumverändernde Eingriffe verlangen nach einer Diskussion.
  • Die topographische Verortung und Einordnung der Sendung in den Grobraster "Norddeutschland", "Nordseeküste" und "Wattenmeer" sollte mit Hilfe von Atlas, Karte und stummer Karte erfolgen. Die Küstenveränderungen sollte mit dem beigefügten Schülerbegleitmaterial erkannt und beschrieben werden.

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Die Topographie der nordfriesischen Küste kennen lernen
  • Die Entstehung und Entwicklung der nordfriesischen Küste nachvollziehen
  • Die formbildenden Kräfte verstehen
  • Folgen der menschlichen Eingriffe in den Naturhaushalt erklären können
  • Einen literarischen Text als Ausdruck der Auseinandersetzung des Menschen mit Naturgewalten kennen lernen