zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Sendungsinhalt

Sie sind wahre Wunderwerke. Ohne sie wären wir völlig starr, könnten nicht gehen, uns nicht drehen und nichts anheben. Bei allen Bewegungen, die wir mit unserem Körper machen, benutzen wir unsere Gelenke. Überall dort, wo zwei oder mehr Knochen aufeinander treffen, kommen sie zum Einsatz.

Filmskript: Baukasten Mensch - Gelenke

Baukasten Mensch - Gelenke

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Das Knie

00:00 – 03:56

Ohne unsere Knie geht gar nichts. Denn nur sie ermöglichen uns das Beugen und Strecken der Beine, eine Grundvoraussetzung des Laufens. Aber wie funktioniert das Gelenk Knie eigentlich genau? In der Werkstatt baut der Schreiner ein Holzmodell des Knies. Und entdeckt dabei, dass das wertvolle Gelenk sehr viel mehr ist, als nur die Verbindung von Ober- und Unterschenkel.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Hüfte

03:56 – 08:26

Auf der Tanzfläche die Hüfte schwingen macht Spaß, verlangt dem Hüftgelenk aber einiges ab. Es muss sich drehen, beugen, wenden und darf dabei nicht kaputt gehen. Die junge Schreinerin Verena baut ein hölzernes Hüftgelenk. Während des Bauprozesses wird deutlich, wie das Wunderwerk Hüfte genau funktioniert.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Schulter

08:26 – Ende

Ein Schmied braucht kräftige Schultern, sonst kann er seine Arbeit nicht verrichten. Eine Schulter setzt sich aus mehreren Elementen zusammen. Um zu verstehen, wie das Schultergelenk eigentlich funktioniert, wird in der Schmiede ein metallenes Schultergelenk konstruiert. Funktionieren kann das Schultergelenk nur, wenn alle Elemente gut verbunden sind und perfekt ineinander greifen.