zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Hintergrund: Tiere als Kulturfolger - Eichhörnchen

Eichhörnchen (Sciurus vulgaris)

Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
Familie: Hörnchen (Sciuridae)
Gattung: Hörnchen (Sciurus)
Körper: 20 – 28 cm, Rücken rotbraun, auch braunschwarz - Bauch weiß, Ohren bisweilen mit Haarpinseln, Schwanz 16,5 – 20 cm, buschig. Zahnformel: 1023/1013
Lebensraum: Wälder, Parks, Gärten, oft in unmittelbarer Nähe des Menschen, tag-aktiv, guter Kletterer und Springer, hält keinen durchgehenden Winterschlaf, Kulturfolger.
Nahrung: Zapfen, Samen, Haselnüsse, Obst, Rinde junger Triebe, Knospen, Waldfrüchte, Pilze und bei Mangel an Pflanzennahrung: Insekten, Vogeleier, Jungvögel; Wintervorrat unter der Erde oder in Baumlöchern.
Horst: Rundes Baumnest = Kobel aus Zweigen, Moos und Haaren.
Fortpflanzung: 3 – 8 Junge zweimal jährlich nach einer Tragezeit von 38 Tagen, Nesthocker.

  • Eichhörnchen (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

    Eichhörnchen (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

  • Eichhörnchen (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

    Eichhörnchen (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)