zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links & DVD-ROM „Hunger“

Link-Tipps auf Planet Schule

  • Externer LinkGefundenes Fressen

    Hanna, Jens und Jörg holen sich ihr Essen aus den Müllcontainern der Supermärkte – ihre Art des Protests gegen die Wegwerfgesellschaft. Der 30-minütige Film begleitet die Resteverwerter beim „Containern“ - so nennen sie ihre nächtlichen Streifzüge und stellt die Frage nach dem ‚Wert unserer Nahrung“. Wissenspool mit Hintergrundinformationen.

  • Externer LinkWie entsteht eine Finanzkrise?

    Die Sendung zeigt anschaulich und leicht verständlich die Chronologie und Zusammenhänge, die zum globalen wirtschaftlichen Zusammenbruch Anfang dieses Jahrhunderts führten. Milliardenschwere Verluste weltweit - der Film erklärt, wie es dazu kommen konnte und folgt dem Domino-Effekt auf den internationalen Finanzmärkten. Wissenspool mit Hintergrundinformationen.

  • Externer LinkGola Zareen - Die goldene Kugel

    Für Lionel Messi ist die runde Kugel wahrhaftig Gold wert - Fußball hat ihn reich und berühmt gemacht. In der Dokumentation erzählen er und andere Fußballstars ganz persönliche Geschichten von "ihren" Bällen. Dabei begleiten sie die Zuschauer in eine fremde Welt, in die Stadt der Bälle, nach Sialkot in Pakistan. Hier werden fast drei Viertel aller handgenähten Fußbälle gefertigt: Vierzig Millionen Bälle gehen von hier alljährlich in den Export.

  • Externer LinkEssen im Eimer: Die große Lebensmittelverschwendung

    Mehr als die Hälfte unserer Lebensmittel landet im Müll. Das meiste schon auf dem Weg vom Acker in den Laden, bevor es überhaupt unseren Esstisch erreicht. Bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr allein in Deutschland weggeworfen. Der Film geht auf die Suche nach den Ursachen - in Supermärkten, Bäckereien, Großmärkten. Minister, Bauern und EU-Politiker kommen zu Wort.

DVD-ROM „Hunger“


Die DVD-ROM beinhaltet den 90-min. Dokumentarfilm „Hunger“ und die Einzelfolgen „Hunger“ (4 x 15 Minuten für Planet Schule), die auf der Grundlage dieses Dokumentarfilms produziert worden sind. Außerdem enthält sie zahlreiche Zusatzmaterialien für den Unterricht.

Die DVD-ROM ist im Handel erhältlich.

Die DVD entstand unter Federführung der EIKON Media GmbH in Zusammenarbeit mit Brot für die Welt, Bundesverband der Dritte Welt-Läden INKOTA, Deutsche Welthungerhilfe Deutscher Entwicklungsdienst DED, Evangelischer Entwicklungsdienst EED, Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit EZEF, Gesellschaft für technische Zusammenarbeit GTZ, Misereor und dem Südwestrundfunk.