Navigationshilfe:

Tatort Mensch – Immunabwehr gegen Viren

Viren schleusen ihr Erbgut in Wirtszellen ein und zwingen diese, nur noch Viruskopien herzustellen. Dadurch können infizierte Zellen nicht mehr ihre eigentliche Funktion erfüllen. Doch die Immunzellen können die Virusvermehrung aufhalten. Der Film zeigt, wie das funktioniert.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Viren – unerwünschte Eindringlinge

1890 wies der Arzt und Mikrobiologe Robert Koch auf dem 10. Internationalen Medizinischen Kongress in Berlin darauf hin, dass außer Bakterien noch „ganz andere Gruppen von Mikroorganismen“ existieren müssten, die Krankheiten verursachen können. Zu diesem Zeitpunkt konnten Mediziner nur Vermutungen anstellen, denn Viren sind extrem klein - sie messen lediglich 0,02 bis 0,7µm. Daher sind sie nicht unter dem Lichtmikroskop sichtbar. Das Elektronenmikroskop wurde in den 1930ern erbaut. Erst dann gelang es Wissenschaftlern, sich ein Bild von den Krankheitserregern zu machen.

Eine Fresszelle nimmt einen Erreger mit ihrem Greifarm auf.

Wenn Viren in den Körper eindringen, werden sie als erstes von der unspezifischen Immunabwehr bekämpft.

Viren bestehen aus einer Eiweißhülle, welche die Erbsubstanz der Viren umgibt. Sie sind meist kugel- oder stäbchenförmig. Viren besitzen keinen Stoffwechsel, können sich nicht selbst reproduzieren oder fortbewegen und wachsen nicht. Ob sie als Lebewesen bezeichnet werden können, ist deshalb unter Wissenschaftlern umstritten.

Gelangen Viren in eine lebende Zelle, schleusen sie ihre Erbsubstanz in die der Zelle ein. Die Wirtszelle produziert nun Eiweißstoffe und DNS, bzw. RNS Moleküle der Viren, die als Bauteile für neue Viren dienen. Aus den Einzelteilen entstehen neue Viren. Schließlich explodiert die Zelle und die neuen Viren werden in die Umgebung entlassen. Sie können nun weitere Zellen infizieren, wenn die körpereigene Abwehr nicht eingreift.

Zeitschrift planet schule abonnieren
Zeitschrift planet schule abonnieren
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte