Navigationshilfe:

Tatort Mensch – Das HI-Virus

AIDS (Acquired Immunodeficiency Syndrome) wird durch Infektion mit dem HI-Virus verursacht. HIV schwächt das Immunsystem empfindlich, weil es wichtige Zellen des Immunsystems, wie die T-Helferzellen, lahmlegt. Im Film erfährt man, wie das HI-Virus dabei vorgeht.

Lernspiel starten

Niemand weiß, wie lange das HI-Virus schon existiert. Erst im Jahre 1981 stießen Ärzte in San Francisco auf seltsame Krankenbefunde: Bei einer Reihe von Männern aus der homosexuellen Szene war eine äußerst seltene Form der Lungenentzündung aufgetreten, dazu kam ein sonst kaum beobachteter Hautkrebs. Alle Patienten hatten extrem hohes Fieber und die meisten verstarben nach kurzer Zeit.

Zu Beginn wurde AIDS deshalb von einigen Menschen als eine Strafe für Homosexualität betrachtet, man sprach von der "Schwulenseuche". Mythen über Ansteckung durch alltägliche soziale Kontakte führten zu einer Panikwelle. Auch heute noch wird eine HIV-Infektion mit sozialem Fehlverhalten assoziiert und Patienten sind massiver Diskriminierung ausgesetzt.

Detailansicht des Trickfilms: Eine Fresszelle entlässt die von ihr produzierten HI-Viren.

HIV nutzt Wirtszellen für die Reproduktion.

Im Laufe der Jahre ist AIDS zu einer der fürchterlichsten Geißeln der Menschheit geworden. Im Jahr 2007 sind, nach Angaben der WHO, ungefähr 2,1 Millionen Menschen daran gestorben. Etwa 33,2 Millionen sind infiziert oder schon erkrankt. Am meisten sind die ärmeren Länder betroffen, allen voran Südafrika, Namibia und Tansania. Doch auch die reicheren Nationen melden jedes Jahr beunruhigende Zahlen an Neuinfektionen.

Neben den gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die eine HIVInfektion mit sich bringt, gibt es auch wirtschaftliche, soziale und psychische Probleme. HIV-Infizierte oder Verwandte von Infizierten sind oft mit sozialer Ausgrenzung konfrontiert. In Afrika trifft es Kinder besonders hart: HIV hat 12 Millionen Kindern und Jugendlichen Mutter, Vater oder sogar beide Eltern genommen. In manchen Dörfern leben deshalb nur noch die Kinder – und die Großelterngenerationen. Die Generation der Eltern ist aufgrund von HIV bereits verstorben. Die Folgen für Kinder sind meist Armut, Überforderung und Vernachlässigung.

Zeitschrift planet schule abonnieren
Zeitschrift planet schule abonnieren
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte