Navigationshilfe:

Wissenspool /

Sprachen und bilingualer Unterricht

Anaconda en español

Lebensnahe Themen und eine ansprechende Aufmachung machen das vierteilige Magazin "Anaconda en español" für jugendliche Lerner attraktiv. Moderiert von der jungen Irene López, wird in 15 Minuten ein Oberthema in verschiedenen Beiträgen behandelt. Die Themen sind Superhelden, gesellschaftliches Engagement, Hunde als die besten Freunde des Menschen und Mode. Filme und Unterrichtsmaterial richten sich an Schüler des zweiten und dritten Lernjahrs.

¡Burro, Burro! – Misiones en español

Brot einkaufen, einen Skateboard-Trick lernen oder den Weg von einem unbekannten Ort nach Hause finden ... Wenn man fremd in Barcelona ist und kein Spanisch spricht, ist das gar nicht so einfach. Die beiden Jugendlichen Josina und Lukas meistern diese Herausforderung mit Witz, Findigkeit und einem kleinen Wörterbuch. Elf fünf- bis siebenminütige Folgen bieten einen motivierenden Einstieg in den Spanisch-Anfangsunterricht und machen Lust auf die Sprache.

¡Pregunta Ya!

Wie sieht der Schulalltag in Kolumbien aus? Was essen Jugendliche in Spanien gerne? Ist es in Mexiko nachts gefährlich? Und wie kann man auf Spanisch erfolgreich flirten? Reporterin Tika Lahne geht den Fragen von Jugendlichen in verschiedenen spanisch-sprachigen Ländern nach. In den Filmen stellt sie viele Themen rund um die Kultur und die Gesellschaft Spaniens, Lateinamerikas und der USA vor. Dabei greifen die Filme mehrere abiturrelevante Themen auf.

Bye-Child

Was passiert mit einem Kind, das ohne Sprache, ohne menschliche Zuwendung und ohne Kontakt zu seiner Außenwelt aufwächst? Bye-Child ist ein englischsprachiger Kurzfilm, der die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die ihr eigenes Kind in einem Verschlag versteckt, um es vor ihrem Vater zu schützen. Der Film über den vernachlässigten Jungen basiert auf einem Gedicht des irischen Nobelpreisträgers Seamus Heaney. Autor und Regisseur des Films ist der irische Schriftsteller Bernard MacLaverty.

Carla - une cowgirl de la Camargue

Carla ist 13 Jahre alt und lebt auf einer Stierfarm in der Camargue. Sie liebt ihre beiden weißen Pferde und das Leben in der Natur. Die Stiere, die in Herden fast wild im weiten Grasland leben, werden für die „Course Camarguaise“ gezüchtet, einen Stierkampf, bei dem die Tiere weder verletzt noch getötet werden. Carla hilft ihrem Vater mit den Rindern, aber sie ist auch begeisterte Showreiterin und tanzt Flamenco – beides ist Tradition in der Camargue.

Cartonera

as Kinderarbeit und Kinderarmut in Lateinamerika wirklich bedeuten, zeigt der Film "Cartonera" in eindrucksvollen Bildern. Die Filmemacherin Maria Goinda ist vier Kindern aus Buenos Aires sehr nahe gekommen, die als Müllsammler zum Überleben ihrer Familien beitragen. Die Kinder erzählen von ihrem Leben, ihren Wünschen und Träumen. Der Film liegt im spanischen Originalton und mit deutschen sowie spanischen Untertiteln vor.

Das Römer-Experiment

Aus einer kleinen Siedlung inmitten von Sümpfen entsteht die größte und prächtigste Stadt der Antike – Rom! Das Volk, das sich nach dieser Stadt benennt, bricht vor über 2000 Jahren auf, die Welt zu erobern. Auch unser Land, das sie Germania nennen, nehmen sie ein – fast. Im Westen kommen sie bis ins Rheinland, im Süden bis zur Donau – und sie hinterlassen ihre Spuren. Viele davon hat man bereits entschlüsselt. Vieles liegt jedoch noch immer im Dunkeln.

David and Red

Er ist klein, rot, ziemlich neugierig und ziemlich frech: Red, die Socke, ist zusammen mit seinem Freund David in England unterwegs. Sie besuchen Davids Freunde und verbringen einen Tag in London. Sie gehen zur Schule, zum Arzt oder suchen für Red ein geeignetes Hobby. Jede der 12 knapp fünfminütigen Folgen hat ein Thema und stellt ein Wortfeld in landestypischer Umgebung vor. Die Reihe umfasst außerdem einen "Travelguide to London" und 14 Clips, in denen David Red in anderthalb Minuten Alltagsgegenstände erklärt.

Der lange Weg ins Weiße Haus / A long way to the White House

Was sind eigentlich „Primaries“? Und wie unterscheiden sie sich von „Caucuses“? Welche Aufgaben haben die so genannten „Wahlmänner“? Was hat es mit dem Mehrheitswahlrecht auf sich und warum wird der Präsident der Vereinigten Staaten nicht direkt gewählt? Antworten auf diese Fragen und anschauliche Erklärungen rund um den US-amerikanischen Wahlkampf liefert der Film „Der lange Weg ins Weiße Haus“, der auch in einer englischen Sprachversion vorliegt: „A long way to the White House“.

Deutsch als Zweitsprache

Auch wenn sie sich im Alltag verständigen können, kämpfen Kinder ausländischer Herkunft, Kinder von Aussiedlern und auch deutsche Kinder täglich mit der Unterrichts- und Arbeitssprache Deutsch. Da die gemeinsame Sprache aber eine der Schlüsselqualifikationen für die Teilhabe an der Gesellschaft darstellt, ist Sprachförderung auf allen Ebenen dringend geboten. Grund genug für das Multimediale Schulfernsehen des SWR, den Programmschwerpunkt "Deutsch als Zweitsprache" im Südwestfernsehen zu platzieren.

Deutsch Klasse

In der DEUTSCH KLASSE geht es hoch her: Fatma aus der Türkei, Boris aus Russland, Carol aus Kenia und Salim aus dem Irak treffen sich dort regelmäßig zum Lernen. Während Carol die Sprache für ihr Medizinstudium braucht, will Fatma mit ihrem Sohn mehr Deutsch reden. Boris muss Deutsch lernen, damit er vielleicht doch irgendwann den Taxi-Schein machen und arbeiten kann. DEUTSCH KLASSE will unterhalten, zum Deutsch Lernen animieren und das Verständnis zwischen den Kulturen fördern. Im Mittelpunkt der 13 Folgen stehen Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen. Sie haben unterschiedliche Schicksale und Beweggründe, aber ein gemeinsames Ziel: Sie wollen Deutsch lernen. DEUTSCH KLASSE ist spannend, mit fiktionalen Charakteren, aber realitätsnahen Lebenssituationen und Problemen. Die Serie ist unterhaltsam - und sehr hilfreich für die Integration von Zuwanderern in Deutschland. Zu jeder Folge von DEUTSCH KLASSE gehört ein 15-minütiges Sprachprogramm. Zwei Lehr- und Übungsbücher mit Audio-CD, sowie ein Video mit den Sprachlektionen gibts im Buchhandel (Klett-Verlag).

Deutsch lernen mit Mumbro & Zinell

Was tun, wenn man fremd in einer Umgebung ist und auch noch einen Auftrag zu erledigen hat? Die beiden zotteligen Figuren Mumbro und Zinell müssen für ihren unzufriedenen König etwas Besonderes aus der unbekannten Menschenwelt besorgen. Gemeinsam gehen sie auf die Suche, lernen Menschen kennen und geraten in verzwickte Situationen. Bis zum Schluss bleibt ungewiss, ob sie das "Besondere" finden werden. Eine Sendereihe für Kinder zum Deutsch Lernen.

Deutsch lernen mit Mumbro & Zinell - Spezialseite

A fun way to learn German! Children will love the cuddly characters and their adventures in the films. And they will enjoy playing the interactive game. Teachers will find extensive teaching materials.

Die Stadt im späten Mittelalter

Wie lebten die Menschen im späten Mittelalter? Was waren ihre Wünsche, was ihre Nöte und Sorgen? Die fünf Sendungen der Reihe „Die Stadt im späten Mittelalter" vermitteln einen Eindruck vom städtischen Dasein in der Zeit um das Jahr 1500. Aufwändige Spielszenen, Dokumentationsteile und authentische Abbildungen veranschaulichen das alltägliche Leben von Handwerkern, Nonnen oder Kaufleuten. Multimedia: Zur Sendereihe ist auch eine interaktive, mehrsprachige (deutsch, englisch, französisch, türkisch) DVD-ROM bei den Medienzentren unter der Mediennummer 6750213 erhältlich (DVD-ROM nur für PC + Begleitheft).

Extra Deutsch

... eine Sitcom zum Deutsch lernen mit Sascha, Anna, Nic und Sam, dem Amerikaner. Sascha und Anna haben eine Wohngemeinschaft in Berlin. Ihr Nachbar Nic ist in die impulsive Sascha verknallt, sie will aber nichts von ihm wissen. Anna, die eher schüchtern und zurückhaltend ist, findet Nic wiederum toll, doch der nimmt gar keine Notiz von ihr. Als der lebenslustige Amerikaner Sam auftaucht, wird das Leben der drei Freunde auf den Kopf gestellt.

Extra en español

... eine Sitcom zum Spanisch lernen mit Lola, Ana, Pablo und Sam, dem Amerikaner. Lola und Ana haben eine Wohngemeinschaft in Barcelona. Ihr Nachbar Pablo ist in die impulsive Lola verknallt, sie will aber nichts von ihm wissen. Ana, die eher schüchtern und zurückhaltend ist, findet Pablo wiederum toll, doch der nimmt gar keine Notiz von ihr. Als der lebenslustige Amerikaner Sam auftaucht, wird das Leben der drei Freunde auf den Kopf gestellt.

Extra en français

... eine Sitcom zum Französisch lernen mit Sacha, Annie, Nico und Sam, dem Amerikaner. Sacha und Annie haben eine Wohngemeinschaft in Paris. Ihr Nachbar Nico ist in die impulsive Sacha verknallt, sie will aber nichts von ihm wissen. Annie, die eher schüchtern und zurückhaltend ist, findet Nico wiederum toll, doch der nimmt gar keine Notiz von ihr. Als der lebenslustige Amerikaner Sam auftaucht, wird das Leben der drei Freunde auf den Kopf gestellt.

Extra English

... ist die Geschichte von Bridget und Annie, Hector und Nick – vier gut aussehenden 19- bis 22-Jährigen, die in vertrauter Sitcom-Manier ihre Romanzen, Lebenskrisen und konträren Interessen ausleben. Die beiden Mädchen teilen sich eine Wohnung in London, Nick ist ihr Nachbar. Als Hector aus Argentinien zu Besuch kommt, geht auf einmal alles schief. Oder gut!

Flirt English

Can, ein Kölner Deutsch-Türke verliebt sich in die junge Britin Julie aus London. Weil sie kaum Deutsch spricht, muss Can auf sein spärliches Schul-Englisch zurückgreifen. Gemeinsam mit seinem besten Freund Alex und Julies resoluter Freundin Nina erleben die vier eine turbulente Zeit in Köln – Missverständnisse inklusive. Die Jugendlichen lernen nicht nur sich, sondern auch die jeweilige Sprache besser kennen.

Italien - Feurige Berge, fruchtbare Böden

Noch heute ist der vulkanische Ursprung der Liparischen Inseln allgegenwärtig. Es gibt dort zwei aktive Vulkane: Der Stromboli demonstriert mehrmals pro Stunde die Unberechenbarkeit des heißen Materials, das jederzeit aus dem Erdinneren hervorbrechen kann. Auf der Insel Vulcano werden die warmen Quellen und der schwefelhaltige Schlamm zur Therapie von Krankheiten genutzt. Auf Lipari wurde viele Jahre lang Bimsstein abgebaut und exportiert, und auf den fruchtbaren Böden der Insel Salina gedeihen vor allem Kapern und Wein.

Jugendliche in Nunavut

Um Identität und Kultur, Schule, Drogen, Selbstmord und Teenager-Schwangerschaften geht es in den Interviews aus dem kanadischen Territorium „Nunavut“. Dianne, Philipp und Chris sind zwischen 17 und 21 Jahre alt, und - ebenso wie Christa Kunuk von der lokalen Schulbehörde – sind sie Inuit, Nachkommen der Ureinwohner. Mit großer Offenheit schildern sie den Einfluss der Geschichte auf ihr Leben und sprechen über ihre Bemühungen ihre Identität und Kultur wiederzufinden. Sie erzählen von den besonderen Problemen der Jugendlichen in Nunavut und zeigen wie sie und ihre Familien damit umgehen.

La France et ses régions - Faszination Frankreich

"La France et ses régions" - das sind Filmporträts von sechs französischen Regionen. Sie werden vorgestellt über die Menschen, die dort leben und ihre Wurzeln haben. Die Protagonisten gewähren einen Einblick in ihr Alltagsleben und führen hin zu Orten und Themen, die für die Region von Bedeutung sind. Die jeweils 30 Minuten langen Sendungen lassen sich im Rahmen einer landeskundlichen Unterrichtseinheit verwenden, eignen sich aber auch für den Geografie- oder Geschichtsunterricht.

La ville au bas Moyen Âge

Wie lebten die Menschen im späten Mittelalter? Was waren ihre Wünsche, was ihre Nöte und Sorgen? Die fünf Sendungen der Reihe „Die Stadt im späten Mittelalter" vermitteln einen Eindruck vom städtischen Dasein in der Zeit um das Jahr 1500. Aufwändige Spielszenen, Dokumentationsteile und authentische Abbildungen veranschaulichen das alltägliche Leben von Handwerkern, Nonnen oder Kaufleuten. Die Reihe gibt es in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Türkisch. Sie eignet sich für den Einsatz im bilingualen Geschichtsunterricht. Multimedia: Zur Sendereihe ist auch eine interaktive, mehrsprachige (Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch) DVD-ROM erhältlich (DVD-ROM + Begleitheft).

Le petit gnome / Der kleine Gnom

Der kleine Gnome Jérôme reist mit seinen Kameraden, dem Hund Arthur, der Katze Catherine und dem Papagei Paul, in einem Wohnmobil durch Frankreich, um Freunde zu finden. Er tut alles, um den Menschen, die er unterwegs trifft, zu helfen. Die Serie ermöglicht Kindern einen spielerischen Zugang zur französischen Sprache. Die liebevollen Figuren erobern schnell die Herzen der 6- bis 12-Jährigen. "Le petit gnome" ist ein Medien-Paket mit interaktiver CD-ROM und Sonderheft.

Le petit monde de Pierre

Der kleine Pierre ist der Held dieser Sendereihe. Ob beim Zähneputzen oder bei den Hausaufgaben, immer begegnet ihm ein König aus einer anderen Welt. Oft hilft er Pierre aus einer unangenehmen Situation, manchmal brockt er ihm auch erst die Schwierigkeiten ein. Pierres Eltern halten den König für Einbildung. Die Sendungen zum Französischlernen orientieren sich an der Handlungs- und Sprechbereitschaft von Kindern und vermitteln die wichtigsten Wortfelder und Strukturen.

Leben in kalten Zonen

Ausflüge in unterschiedliche Regionen der Arktis und der Antarktis bietet dieser Schwerpunkt. Während die Sendung „90° Süd: Expeditionen zum Südpol“ die Abenteuer der Antarktis-Eroberung nachzeichnet, widmet sich „Grönland: Erdbeeren am Polarkreis“ den Veränderungen, die der Klimawandel auf Grönland bewirkt. Der Kurzfilm „Zu Besuch auf Wrangel Island“ schildert das Schicksal der Tiere auf dieser einsamen russischen Insel im hohen Norden, und die Interviews mit jungen Menschen aus dem kanadischen „Nunavut“ – in englischer Sprache mit schriftlicher Übersetzung - geben Einblick in das Leben junger Inuit in der Arktis.

London Files

Wer hat die journalistische Spürnase vorn und findet die interessanteste Story? Die beiden jungen Moderatoren Jing und Will wollen es wissen: Ob als Lehrling in den Royal Parks, beim Design-Wettbewerb für Londons Busse oder beim Parkour-Training – Jing und Will schaffen es immer wieder, ihren kleinen, persönlichen Wettbewerb auszutragen und dabei spannend und zeitgemäß aus Londons Alltag zu berichten.

Reports in English - Canada and USA

Die Reports in English zeigen Schlaglichter aus Nordamerika: Wir schauen in das New Yorker Multikulti-Viertel Jamaica und tauchen ab in die urbane Szene von Montreal. Wie lebt es sich im Mittleren Westen der USA und wo ist der "Best place to live in California"? Die Folge "Aboriginal TV" zeigt, wie amerikanische Ureinwohner ihr eigenes TV-Programm produzieren und in "Broken Heroes" begleiten wir Kriegsveteranen auf ihrem Weg in ein normales Leben.

Reports in English - Great Britain and Ireland

Tea-Time, Hurling, Fish 'n' Chips und sagenumwobene Highlands - das "Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland" hat vieles zu bieten. Der Inselstaat setzt sich aus vier Landesteilen zusammen: England, Schottland, Wales und Nordirland. Mehr als 60 Millionen Menschen leben auf der Insel und machen das Königreich zum drittbevölkerungsreichsten Land in der Europäischen Union. Landeskundliche Reportagen über das Teenager-Leben in der Millionen-Metropole London oder das multikulturelle Zusammenleben verraten viel über Europas größten Inselstaat.

Reports in English – Teens in South Africa

Nandipha, Michael und Axel leben in Kapstadt. Die Jugendlichen gehen dort zur Schule, haben Hobbys und Träume. Sie stehen für die "Rainbow Nation" Südafrika, in der Schwarze, Weiße und Farbige zusammenleben. Die Apartheid kennen sie nur aus den Erzählungen ihrer Eltern und aus dem Geschichtsunterricht. Die Folgen der jahrzehntelangen brutalen Rassentrennung sind aber noch heute zu spüren. Die drei zehnminütigen Porträts geben einen Einblick in die Lebensrealität der Jugendlichen und ihrer Familien.

Seeking Refuge / Zuflucht gesucht

In fünf Filmclips erzählen Flüchtlingskinder aus aller Welt ihre Schicksale: Die Gründe für die Flucht aus der Heimat, den Verlust von Freunden und Verwandten, das Ankommen in der fremden neuen Heimat. Sie erzählen aber auch von ihren Träumen, von dem, was sie sich für ihre Zukunft erhoffen. Die bewegenden Schilderungen der Kinder wurden von Schauspielern nachgesprochen und durch ausdrucksstarke Trickfilm-Animationen illustriert. Durch die Erzählperspektive und einfache Sprache erhalten so auch jüngere Schüler Zugang zu den Themen Flucht und Verfolgung.

Tatort Mensch

Jeden Tag wird der Körper des Menschen zum Tatort eines spannenden Thrillers. Angreifer aus der Welt der Mikroben liefern sich mit unserem Abwehrsystem Gefechte auf Leben und Tod. Normalerweise gewinnen wir diesen Kampf. Erst wenn Erreger wichtige Verteidigungslinien durchbrechen, alarmieren uns Krankheitszeichen. Wie das genau abläuft, kann man im bilingualen Online-Angebot "tatort MENSCH" in Animationen und Simulationen erfahren.

Teens in Canada

Die englischsprachige Reihe "Teens in Canada" gibt einen Einblick in das Leben der kanadischen Teenager Naina und Taylor. Taylors Leidenschaft ist das Rodeo. Der Film begleitet sie und ihren Bruder zu einem wichtigen Turnier in Williams Lake. Nainas Familie kommt aus Indien und Naina tut einiges dafür, ihren großen Traum vom multikulturellen Kanada zu verwirklichen. Mit ihrer eigenen Radiosendung und einem Musikvideo versucht sie, indo-kanadische Jugendliche zu erreichen und ihnen Mut zu machen, zu ihren Wurzeln zu stehen und sich in der Gesellschaft zu engagieren.

Teens in the USA

Hermann in Missouri oder San Diego in Kalifornien – gegensätzlicher können die beiden Städte kaum sein, in denen die sechs Jugendlichen leben. Cullen, Katie und Lincoln wachsen im ländlichen, beschaulichen Hermann im mittleren Westen auf, geprägt von alten deutschen Traditionen. Rosa, Justin und Jasmine leben im quirligen, multikulturellen San Diego an der Westküste, der achtgrößten Stadt der USA. Besser lassen sich die unterschiedlichen Lebensstile in den USA nicht erkunden.

The Groovy Granny Show

Granny Green ist die coolste Großmutter überhaupt. Sie kann singen, backen und fährt leidenschaftlich gern Motorrad. Nicht nur bei Emma und Jo ist sie deshalb sehr beliebt, sondern in der ganzen Schule. Dort arbeitet die Groovy Granny als "Dinner Lady". In der Sendereihe für Grundschüler ist sie neben ihren Enkeln Emma und Jo die zentrale Figur. Mit ihr macht das Englischlernen gleich noch viel mehr Spaß.

USA - The Sound of ...

Wie leben die Menschen in den Vereinigten Staaten von Amerika - Rapper in der Bronx, mexikanische Landarbeiter in Kalifornien, Farmer in Oklahoma, französisch sprechende Cajuns in den Sümpfen des Mississippi, Schüler in North Carolina, Navajos in Arizona ...? 12 bilingual aufbereitete Themen bringen die Geografie und Geschichte der USA näher, die Geschichten der Menschen, ihre Kultur, die sich vor allem auch an der jeweiligen Musik festmachen lässt. Die vielfältigen Materialien existieren auch auf DVD-ROM.

Weekend Stories

Großbritannien am Wochenende, fernab vom Schulstress. Für Tom, Sophie, Jane und William beginnen zwei Tage, an denen sie ganz anders leben als unter der Woche: Nebenjob und Mountainbike-Rennen, ein Aufenthalt in Omas Bed&Breakfast-Pension, ein Besuch bei einem Orang-Utan im Zoo oder spontane Hilfe bei Dreharbeiten. Das Wochenende hat für die vier Jugendlichen einige Überraschungen zu bieten…

Wizadora

Wizadora ist eine junge Zauberin, die das Zaubern erst lernen muss und bei ihren zauberhaften Versuchen die tollsten Überraschungen erlebt. "Wizadora" ist eine Sendereihe zum Englisch lernen in der Grundschule, kann aber auch in den ersten Klassen der weiterführenden Schulen eingesetzt werden. Im Mittelpunkt steht das interkulturelle Lernen und die Sensibilisierung für fremde Sprachen und Kulturen. Wizadora wurde als Medien-Paket konzipiert mit interaktiver CD-ROM und Sonderheft "Wizadora".

Wissenspool aktuell
dok'mal!
dok'mal!
Spezial Evolution
Frage trifft Antwort
Nahost Konflikt
Planet Wissen
Reports in English
Reports in English