Navigationshilfe:

Spezial: Das Mittelalter-Experiment

Zur Auswahl stehen: edle Ritter, schöne Maiden und singenden Barden oder stinkende Gassen, tyrannische Herrscher und hungernde Bauern. Irgendwo dazwischen verorten wir gerne das Mittelalter. Die Wirklichkeit sah anders aus: widersprüchlicher, bunter und spannender. Bis heute prägen die Geschehnisse dieser Epoche unsere Gesellschaft. Der Mittelalter-Schwerpunkt von Planet Schule lädt mit vielen Filmen, Onlineangeboten und Hintergrundmaterialien dazu ein, diese Welt zu erforschen.

Das Mittelalter-Experiment

Montage: Rechts ein Ritterdarsteller, im Hintergrund eine computeranimierte Burg davor ein Ritter auf einem Fahrad. (Quelle: SWR)

Das Mittelalter - rückständig, kulturlos und finster. Diese Vorstellung hält sich hartnäckig in unseren Köpfen. Die sechsteilige Reihe von Planet Schule zeigt ein differenziertes Bild: Sie nimmt die Zuschauer mit auf eine Entdeckungsreise durch ein faszinierendes Zeitalter mit erfindungsreichen, gläubigen und zugleich sehr pragmatischen Menschen. Die Filme blicken aus der Perspektive der heutigen Mittelalterforschung auf Leben, Kultur und Alltag dieser Epoche.
Experimente, sorgfältige Reenactments und spektakuläre 3D-Animationen lassen das Mittelalter lebendig werden.

Die Stadt im späten Mittelalter – das Onlinespiel

Montage: Ausschnitte und Figuren aus der Multimediaanwendung Stadt im spaeten Mittelalter. (Quelle: SWR)

Mit einem Klick direkt in das Herz einer mittelalterlichen Stadt. Das Onlinespiel von Planet Schule bietet Mittelalter zum Ausprobieren. Auf vier Sprachen - Englisch, Deutsch, Französisch und Türkisch – kann der Spieler sich einen Weg durch das Gewirr der alten Gassen und Plätze zu bahnen, auf dem Markt verhandeln, Gauner enttarnen oder bei der Ratsherrenwahl mitmachen.
Die Aufgabentouren führen durch die ganze Stadt. Spielerisch entsteht dabei ein lebendiges Bild der damaligen Gesellschaft. Interaktion und eigenes Erleben stehen im Vordergrund. Die Informationen werden multimedial vermittelt durch Texte, Bilder und Filmausschnitte.

Die Stadt im späten Mittelalter

Montage: Von Links nach Rechts, Ritter zu Pferd, Bauern bei der Arbeit, ein Pilgerer, im Hintergrund eine Burg. (Quelle: SWR, Colourbox)

Wie lebten die Menschen im späten Mittelalter? Wie sahen ihre Wünsche aus, ihre Nöte und Sorgen? Die fünf Sendungen der Reihe „Die Stadt im späten Mittelalter" vermitteln einen Eindruck vom städtischen Dasein in der Zeit um das Jahr 1500. Aufwändige Spielszenen, Dokumentationsteile und authentische Abbildungen veranschaulichen das alltägliche Leben von Handwerkern, Nonnen oder Kaufleuten. Planet Schule bietet die Filme auf Deutsch, Französisch, Englisch und Türkisch an. Zu der Reihe gibt es ein interaktives Onlinespiel und eine DVD-ROM.

Bauberufe des Mittelalters

Montage: Bauarbeiter mit mittelalterlichem Handwerksgeraet vor der Burgbauustelle in Guedelon. (Quelle: SWR)

In Guédelon in Burgund entsteht eine Burg. Wer die Baustelle betritt, findet sich im Mittelalter wieder. Hier wird ausschließlich mit den Handwerkstechniken des 13. Jahrhunderts gearbeitet. Für Planer und Handwerker eine Herausforderung. Wie baut man ohne Zementmischmaschine, Kran und Bagger? Ist das überhaupt möglich und wie einsturzgefährdet ist ein solches Projekt?
500 Jahre alte Kenntnisse und Verfahren sind hier gefragt und Zimmerleute, Seiler, Steinbrecher und Korbflechter müssen vollen Einsatz geben.

Juden im Mittelalter

Montage: Ausschnitte mittelalterlicher Buchdrucke und Gemaelden und eine mittelalterliche Ansicht der Stadt Speyer. (Quelle: SWR)

Die zweiteilige Dokumentation erzählt die Geschichte der Juden im Rheinland. Die Filme führen zurück in die Zeit zwischen 900 und 1550. Es sind Jahrhunderte, in denen die jüdischen Gemeinden eine kulturelle Blüte erlebten, die eine große Bedeutung für die Entwicklung der frühen Städte im Rheintal hatte. Erzählt wird aber auch vom aufkommenden Neid und Hass, von Vertreibung und Vernichtung – mit Stereotypen, die ihre Fortführung im Antisemitismus des 19. und 20. Jahrhundert finden. Mit Aufnahmen von Originalschauplätzen, überlieferten Zeugnissen und in Gesprächen mit Experten entsteht ein lebendiges Bild dieser Epoche.

Unser TV-Angebot
TV-Angebot
Programm per E-Mail
Newsletter
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte