zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Die Hauptströmungen

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Einführung in die Psychologie: Die fünf Hauptströmungen

00:00 – 04:25

Warum handeln wir, wie wir handeln? Wie kommen Gefühle wie Angst, Schmerz oder Aggression zustande? Die Psychologie geht diesen Fragen auf den Grund. Sie entstand im 19. Jahrhundert als eigenständige Wissenschaft aus der Philosophie. Im Laufe der Zeit haben sich fünf Hauptströmungen herausgebildet, die jeweils unterschiedliche Sichtweisen auf den Menschen haben.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Tiefenpsychologie - Sigmund Freud und der psychische Apparat

04:25 – 09:53

Sigmund Freud, Begründer der Tiefenpsychologie, sieht in seinem "psychischen Apparat" drei seelische Instanzen vor: das ES als Repräsentant aller Triebe, das Über-ICH als moralische Instanz und das ICH als das realitätsnahe, bewusste Denken. Weiterentwickelt hat das freudsche Modell C. G. Jung.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Behaviorismus - Lernen durch Konditionierung

09:53 – 15:15

Der Behaviorismus nach John B. Watson versteht sich als Verhaltenspsychologie, die auf individuellem Lernen beruht. Das Lernen, bei dem Reaktionen mit bestimmten Reizen verknüpft werden, nennt sich Konditionierung. Diese wirkt sich auf das menschliche Verhalten aus. Der Mensch wird somit von seiner Umwelt kontrolliert.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Humanistische Psychologie - Die Bedürfnisse des Menschen

15:15 – 19:37

Die Humanistische Psychologie beschäftigt sich mit dem "Selbstkonzept" des Menschen, das heißt seiner Selbstwahrnehmung, seinen Gefühlen und Motivationen. Dabei schafft die Umwelt ein Klima, das Selbstbestimmung überhaupt ermöglicht. Abraham Maslow hat eine "Bedürfnispyramide" konzipiert, auf der an oberster Stelle die Selbstverwirklichung des Menschen steht.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Kognitivismus - Erkennen und Verstehen

19:37 – 24:32

Unser Lernen wird durch Prozesse und Zustände beeinflusst - so sieht es die kognitive Psychologie. Bei der Interaktion zwischen Mensch und Umwelt findet ein kontinuierlicher Informationsaustausch statt. Als wichtigster Vertreter hat sich Jean Piaget auf die Entwicklungstheorie konzentriert und auf die Frage, wie Kinder die Welt begreifen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Biopsychologie - Die Wechselwirkung von Psyche und Körper

24:32 – Ende

Wie beeinflussen Hormone unsere Gefühle? Wie wirken sich Gene auf unser Empfinden und wie psychologische Zustände auf unser Verhalten aus? Dies sind Fragen, mit denen sich die Biopsychologie befasst. Im Mittelpunkt dieser Forschung steht das Gehirn. Wie wird Information im Gehirn verarbeitet? Wie steuert es Prozesse?