zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Wilde Nachbarn

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Füchse auf dem Friedhof

00:00 – 06:50

Hausmeister Pingel ist sauer. Er glaubt, Paulchen habe den Müll zerwühlt. Doch Sybille zeigt ihm, dass in der Stadt auch viele wilde Tiere gute Verstecke und Nahrung finden. Auf dem Friedhof sind zum Beispiel Füchse unterwegs. Die cleveren Tiere haben gelernt, dass in jeder Mülltüte eine Mahlzeit wartet. Dabei hilft ihnen vor allem ihre feine Nase.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Molche im Industriegebiet

06:50 – 11:33

Auch im Industriegebiet gibt es wilde Tiere. Biologe Martin zählt im Teich seltene Bergmolche. Sie sind Räuber und können im Wasser sehr gut sehen. Auch Wasserskorpione, Libellenlarven, Schnecken, Unterwasserkäfer und Teichmolche tummeln sich in diesen städtischen Feuchtgebieten.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Dracula im Stadtpark

11:33 – 17:37

Sybille vertieft sich in eine Vampirgeschichte – dabei fliegen echte Fledermäuse im Stadtpark um sie herum. Die nachtaktiven Flieger orten ihre Beute mit den Ohren. Fledermausexpertin Sandra fängt und misst die Fledermäuse im Park aus. Mit Minisendern findet sie heraus, wo die Tiere ihre Jungen aufziehen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Dom als Tierparadies

17:37 – 22:05

Auch am Kölner Dom tummeln sich viele Lebewesen: Zum Beispiel Pflanzen wie das Mauer-Zimbelkraut, das aus dem Mittelmeergebiet eingewandert ist. Auch kleine Krebse sind hier zu finden: die Mauerasseln. Sie brauchen dunkle, kühle Orte, um ihre Kiemen feuchtzuhalten. Die Feuchtigkeit messen sie mit Sinneszellen vorne und hinten am Körper. Viele Vögel sind ebenfalls in den Domtürmen heimisch.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Waldtiere in der Voliere

22:05 – Ende

Forscherin Helga zieht Eichhörnchenkinder auf, die aus dem Nest gefallen sind. Später entlässt sie die Waldtiere stufenweise in die Freiheit. Ihr guter Gleichgewichtssinn macht Eichhörnchen zu wahren Kletterkünstlern. Wilde Tiere in der Stadt: Anders als Paulchen müssen sie selbst für ihr Futter sorgen. Denn der kriegt nun endlich den anfangs versprochenen Knochen.