zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Von der Mühle zum Brot

Weizenkörner werden bei der Mühle angeliefert. Der Film zeigt wie sie zu Mehl verarbeitet werden und wie daraus Nahrungsmittel entstehen. Wir schauen einer Landfrau beim Backen eines traditionellen Holzofenbrots über die Schulter und werfen zum Vergleich einen Blick in eine moderne Großbäckerei.

Von der Mühle zum Brot

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Getreidereinigung

00:00 – 03:46

Weizen kann man nicht waschen. Die Körner würden keimen und man könnte sie nicht mehr zu Mehl verarbeiten. Trotzdem muss das Getreide nach der Ernte gereinigt werden – mit „Rütteltisch“ und „Steinabscheider“.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Das Mahlen

03:46 – 08:21

In Mahlstühlen werden die Weizenkörner zwischen Metallwalzen zerkleinert. Je nach gewünschter Feinheit durchläuft das Mahlgut eine ganze Reihe verschiedener Mahlstühle.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Das Backen

08:21 – Ende

Gibt man Wasser, Hefe und Salz zum Mehl, kann daraus Brot gebacken werden. Das kann in reiner Handarbeit auf dem Bauernhof entstehen oder mit maschineller Unterstützung in der Großbäckerei.