zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Die Mauer

An dem Film lassen sich mehrere Themen schrittweise in den Sequenzen nacheinander behandeln. Es geht um den Mauerbau, die Argumente für Gehen oder Bleiben und den Alltag eines Wachsoldaten. Den Abschluss bildet eine Debatte, in der der Mauersoldat auf den Angehörigen eines Opfers trifft.

Erarbeitung 1: Mauerbau

Die Schüler schauen zum Einstieg den ersten Teil des Films bis Timecode 4:52 Min. Sie erhalten dazu Beobachtungsaufträge mit Leitfragen (Bau der Mauer über Nacht, Schießbefehl), außerdem einen Screenshot von der Animation zum Aufbau des Mauergeländes. Das schafft eine Basis zur weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema.

Sozialform:

Gruppenarbeit

Tipps für den GU/für die Differenzierung: Bei Bedarf kann die Passage mit der Animation zum Aufbau des Mauergeländes mehrfach gezeigt werden. (Timecode 4:00 – 4:29 Min.). Auf Arbeitsblatt 1B "Mauerbau" sind die Bezeichnungen für die einzelnen Mauerteile für die schwächeren Schülerinnen und Schüler vorgegeben, sodass sie nur noch zugeordnet werden müssen.

Damit den Schülern der Aufbau des Mauergeländes noch besser klar wird, können einige Freiwillige ihn nachbauen, beispielsweise mit Lego oder als Modell aus Papier und Pappe.

Erarbeitung 2: Gehen oder Bleiben

Die Schüler schauen den Film weiter (Timecode 4:43 – 11:11 Min.). Sie sammeln Argumente: Was spricht für Gehen? Was spricht für Bleiben? Die Argumente werden in einer Pro-Contra-Tabelle an der Tafel gesammelt. Die Schüler stimmen ab: Was würden sie persönlich tun?

Sozialform:

Klassengespräch

Erarbeitung 3: Alltag der Wachsoldaten

Mit der nächsten Filmsequenz (Timecode 11:12 – 18:59 Min.) und einem Arbeitsblatt vollziehen die Schülerinnen und Schüler den Alltag eines Wachsoldaten nach. Sie erfassen die Monotonie des Tagesablaufs und – im harten Kontrast dazu – wie das Verhalten der Soldaten automatisiert ablief, wenn sich tatsächlich ein Flüchtender der Grenze näherte.

Sozialform:

Klassengespräch, Einzel- oder Partnerarbeit

Tipps für den GU/für die Differenzierung:

Die Bedeutung des Begriffs "Vergatterung" ist für alle Schülerinnen und Schüler zentral und muss von allen erfasst werden. Die Historikerin Marion Detjen erklärt ihn zwar (Timecode 11:46 – 12:09 Min.). Dies kann jedoch gerade für die Schwächeren in der Kürze schwer verständlich sein. Deshalb kann die Lehrkraft den Begriff vor dem Zeigen der Sequenz an die Tafel schreiben und als wichtig thematisieren. Sobald er im Film erklärt wurde, wird der Film angehalten und der Begriff noch einmal besprochen. Erst wenn alle ihn verstanden haben, lässt die Lehrkraft den Film weiter laufen.

Als Unterstützung beim Ausfüllen des Arbeitsblattes können bei Bedarf Hilfekarten von Materialblatt 2 "Alltag eines Wachsoldaten" ausgegeben werden. Diese kann die Lehrkraft vorab auseinanderschneiden und auch einzeln bzw. nur frageweise ausgeben.

Um die Monotonie im Alltag eines Wachsoldaten besser nachvollziehbar zu machen, kann man einige Schüler die Situation auf dem Schulhof oder während der großen Pause auf einem nicht genutzten Schulflur nachspielen lassen. Sie müssen 30 Minuten zwischen bestimmten Punkten hin- und herlaufen, ohne zu sprechen, stehenzubleiben oder sich ablenken zu lassen.

Erarbeitung 4: Verurteilung der Mauerschützen

Die Klasse stimmt ab: Ist die rückwirkende Verurteilung der Mauerschützen gerechtfertigt? Dann sehen sie den Filmausschnitt dazu (19:00 – 28:59 Min.). Die Schüler sammeln in zwei Gruppen Argumente für eine Debatte. Dabei trifft der Mauerschütze auf den Angehörigen eines Maueropfers. Die Debatte wird mit der Unterstützung von zwei Gedankensprechern geführt: Sie stehen hinter den Rollenspielern. Wenn die Spieler nicht weiter wissen oder die Gedankensprecher etwas ergänzen wollen, legen sie den Spielern die Hand auf die Schulter, dann sind sie dran. So kann man mehrere Schüler aktivieren. Abschließend stimmt die Klasse noch einmal ab.

Sozialform:

Gruppenarbeit

Transfer: Grenzschüsse auf Flüchtlinge

Seit der Flüchtlingsbewegung vor allem aus Syrien werden überall in Europa wieder Zäune und Grenzanlagen gebaut. Wie wollen wir heute unsere Grenzen schützen?

Sozialform:

Klassengespräch

Alle Unterrichtsvorschläge auf einen Blick

Phase Inhalt Sozialform Material
Erarbeitung 1 Filmbeobachtung, Auseinandersetzung mit Mauerbau Einzelarbeit PC / Beamer / Arbeitsblätter 1 A, B, Kontrollblatt 1
Erarbeitung 2 Filmbeobachtung, Argumente für Gehen oder Bleiben sammeln, Abstimmung PC / Beamer / Tafel Arbeitsblatt 1 / Internet-Zugang
Erarbeitung 3 Filmbeobachtung, Alltag Wachsoldat Einzel- oder Partnerarbeit PC / Beamer / Arbeitsblatt 2, Materialblatt 2, Kontrollblatt 2
Erarbeitung 4 Filmbeobachtung, Debatte Verurteilung Mauerschützen Gruppenarbeit PC / Beamer / Materialblatt 3
Transfer Diskussion Grenzschüsse heute Klassengespräch