zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Die Navajos (dt./engl.)

Herkunft

Die Navajos, die zur Sprachenfamilie der Athapasken gehören, siedeln im Südwesten der Vereinigten Staaten, im Nordosten von Arizona und in den angrenzenden Bundesstaaten Utah und Neu Mexiko. Sie sind eng mit den Apachen verwandt und wahrscheinlich erst im 16. Jahrhundert aus dem Norden in diese Region eingewandert.

Geschichte

Das 18. und 19. Jahrhundert war im wesentlichen von Auseinandersetzungen zwischen den Navajos und Spaniern und Mexikanern gekennzeichnet. 1846 schlossen sie einen ersten Vertrag mit der amerikanischen Regierung, befanden sich aber bis 1863 ständig im Krieg, so dass sie von der US Army gezwungen wurden, zu Fuß zu einem Reservat bei Fort Summer zu gehen. Während der vier Jahre dort litten sie unter Hunger, Missernten und weiteren Konflikten. Erst 1868 durften sie in ihr ehemaliges Reservat zurück. 1995 lebten dort 168.996 Menschen auf einer Fläche von 30.000 Quadratmeilen. Insgesamt gibt es heute rund 260.000 Navajos in den USA.

Lebensweise

Die Gesellschaft der Navajos wird vom Matriarchat bestimmt. Die Mitglieder eines Clans dürfen nicht innerhalb ihres Clans heiraten. Die Navajos leben in Großfamilien, entweder in modernen Wohnhäusern oder in herkömmlichen hogans.

Heutiges Leben

Die Navajos arbeiten heute zum Teil außerhalb des Reservates, stellen Kunsthandwerk her, das besonders an Touristen verkauft wird, sind Kohlebergwerkarbeiter. Viele leben von Viehwirtschaft. Darüber hinaus erhalten sie u.a. aus der Verpachtung der Steinkohlevorkommen und anderer Bodenschätze Einkünfte in einer Höhe von etwa 50 Millionen Dollar.

Aufgabe:

Ergänze diese Informationen durch das, was du aus der Sendung erfährst.

Origin

The Navajo tribe belongs to the Athabascan language family and to the Southwest culture area. The tribe lives on reservations in northeastern Arizona and parts of Utah and New Mexico. It is believed that they came to this region during the 16th century.

History

After the Navajo had settled their conflicts with the Spanish colonists in the 18th and 19th centuries, they made their first treaty with the U.S. government in 1846. However, they engaged in a never-ending warfare with the Americans so that they were forced to move to a reservation near Fort Summer in 1863. There they suffered extreme disease and crop failures and were attacked by other Native Americans. A new treaty allowed them to go back in 1868. They were given sheep and cattle. In return, they promised to live in peace with the American settlers.

Customs

The tribe consists of more than 50 clans. The Navajo must marry outside their clan.

Contemporary life

In 1990, there were 219,198 Navajo, the second largest in the United States. Many Navajo prefer living in their traditional hogans, conical houses of logs covered with earth and a smoke hole at the top. Other live in modern houses.

Task:

Add as much information from the program as possible.