zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Material 2

Ein Interview mit Corey Harris (Mai 1997)

Frage: Woher kommst du? Erzähle etwas über deine Herkunft.
Harris: Ich bin in Denver, Colorado, geboren. Mütterlicherseits kommt meine Familie aus Texas. Väterlicherseits kommt sie aus Kentucky. Mein Vater starb, als ich noch ein kleiner Junge war. Meine Großmutter stammt aus New Orleans. Das ist meine eigentliche Heimat. Als ich 18 war, verließ ich Colorado und ging zum Studium nach Maine.

  • PorträtCorey Harris

Frage: Wolltest du zu jenem Zeitpunkt bereits Musiker werden?
Harris: Ja, immer schon. Aber zuerst wurde ich gezwungen, etwas zu lernen.

Frage: Erinnerst du dich an den ersten Blues, den du gehört hast?
Harris: Ja, das war "Down Home Blues" von Z.Z. Hill. Danach hörte ich "Sweet Sixteen" von B. B. King. Mit ihm habe ich auch das erste Konzert meines Lebens gesehen.

Frage: Wann hast du das erste mal akustischen Blues gehört?
Harris: "Blues in the Bottle". Am Ende eines Konzertes, bei dem Lightnin' Hopkins über den Eisenbahnbau sprach und darüber, welche Lieder sie sangen, wenn sie die Schienen verlegten. Und natürlich all die "Work Songs", die einen großen Teil des Blues ausmachen. Er hatte auch solch ein Lied, er schrummte einen Akkord auf der Gitarre, ansonsten redete er nur dazu.

Frage: Es heißt, der Rhythmus beim Blues sei entscheidend.
Harris: Natürlich. Wenn du keinen Rhythmus hast, sagst du nichts aus, weil alles Wichtige der Rhythmus ist. Das ist der Herzschlag, von dem kommt die ganze Musik - der Herzschlag und die Trommel danach. Wenn du diese Grundlage nicht hast bzw. nicht beachtest, kannst du nicht überzeugend zeigen, was du tust.

Aufgaben:

  • Suche alle Ortsnamen auf einer Atlaskarte.
  • Worauf kommt es einem Bluesmusiker wie Corey Harris besonders an?
  • Sammle Informationen über berühmte Bluesmusiker wie Lightnin' Hopkins and B.B. King.

Corey Harris - an interview with Mai Kramer (May 1997)

Question: So where did Corey Harris come from? Tell me a little bit about your history.
Harris: Oh well, I was born in Denver, Colorado. My mother's side of the family come out of Texas. My father's side come from Kentucky. My father passed when I was real young boy. I had a grandmother from New Orleans. So coming up, I was aware that down home was our home. I left Colorado when I was 18. I went to college in Maine.

  • PorträtCorey Harris

Question: Did you want to be a musician at that point?
Harris: Yeah. I always did. But I was compelled to go to school.

Question: Do you rememeber the first blues tune you ever heard?
Harris: Yeah. It was Z.Z. Hill "Down Home Blues”. And then after that, it was "Sweet Sixteen” B.B. King. B.B. King was the first concert I ever saw.

Question: The first acoustic?
Harris: "Blues in the Bottle.” At the end of the record, where Lightnin' Hopkins was talking about the railroad and talking about the chant that they used to lay the track. And of course all those work songs that really form a lot of music. He had a song about that - really all he did was trum one chord and then he just talked the rest of it.

Question: The rhythm is as important as what they're saying.
Harris: Okay. If you don't have rhythm, you ain't saying nothin' because it's all about rhythm. That's the heart - all this music comes from - the heartbeat, and from the drum, after that. That's where it all comes from. And so if you don't know that foundation, and you don't respect it, then it's not going to manifest in what you do.

Tasks:

  • Find all the place names that are mentioned in this interview on a U.S. map.
  • What is important for a blues musician according to Corey Harris?
  • Collect information on blues musicians like Lightnin' Hopkins and B.B. King.