zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Material 6

Das Model T - eine Erfolgsgeschichte von Ford

Die Ford Motor Company wurde am 16. Juni 1903 in einer umgebauten Pferdewagenfabrik mit einer Belegschaft von 10 Mann gegründet. Heute ist Ford weltweit das zweitgrößte Industrieunternehmen und der weltweit zweitgrößte Hersteller von Personen- und Lastkraftwagen. Mehr als 338.000 Beschäftigte arbeiten in Ford-Fabriken in mehr als 20 Ländern der Erde. Im Jahre 1994 wurden 6,7 Millionen Autos verkauft, was einem Weltmarktanteil von 13% entsprach. Nachdem Henry Ford 20 Jahre lang experimentiert hatte, erntete er im Oktober 1908 mit dem Model T endlich die Früchte seiner Arbeit. Das war das Auto, das er seit 1903 eigentlich bauen wollte. Das Model T veränderte die Welt. Es war ein kraftvolles Auto mit einer Spitzengeschwindigkeit von über 70 km/h, das nur 12 Liter Benzin für 100 km benötigte.

Im August 1913 begann die Massenproduktion der Karosserie. Das Fließband, eine Entwicklung von Ford, verkürzte die Produktionszeit eines Autos von 12 ½ Stunden auf 1 Stunde und 33 Minuten. Im Januar 1914 produzierte Ford mehr als 300.000 Autos, mehr als alle anderen Autohersteller zusammen. Die Massenproduktion erlaubte vor allem auch eine Verringerung des Preises für das Model T. Kostete das Auto bei seiner Einführung 850 Dollar, fiel der Preis im Dezember 1924 auf 290 Dollar. Nur wenige Teile wurden an diesem Auto je verändert. 1915 wurden erstmals elektrische Lampen verwendet, ab 1919 stand wahlweise eine elektrische Zündung zur Verfügung. Dies waren die einzigen Veränderungen, bis Ford Mitte der 20er Jahre begann, das Auto zu modernisieren. Die Veränderungen reichten aber nicht aus, und Henry Ford gestand ein, dass es an der Zeit sei, die Produktion des Model T einzustellen. Nachdem 15 Millionen Autos vom Band gelaufen waren, wurde im Mai 1927 die Produktion endgültig gestoppt. Sechs Monate später lief das Model A vom selben Band.

Fragen:

  • Sammle Information über die "Großen Drei": General Motors, Ford und Chrysler.
  • Liste die Veränderungen und die Vorteile auf, die die Einführung des Fließbandes in der Herstellung von Autos und anderen industriellen Gütern bewirkt hat.
  • Vergleiche den Erfolg des Model T mit dem des deutschen Käfer von Volkswagen.

Ford History: the Model T

Ford Motor Company entered the business world on June 16, 1903 in a converted Detroit waggon factory staffed with 10 people. Today it is the world's second-largest industrial corporation and the second-largest producer of cars and trucks. More than 338,000 men and women now come to work each day in Ford factories in more than 20 nations. With 6.7 million commercial vehicle sales in 1994, Ford held a 13 percent global share. After 20 years of experimentation Henry Ford finally saw the fruits of his labour when the Model T arrived in October 1908. This was the vehicle he had wanted to build since 1903. The Model T chnaged the world. It was a powerful car with a possible speed of 45 mph, and ran 25 miles on a gallon of gasoline. In August of 1913 mass production of the automobile chassis began. The moving assembly line improved the speed from 12 and ½ hours to only 1 hour 33 minutes. In January of 1914 Ford produced 300,000 cars which was more than all other automakers combined. Mass production also allowed for flexibility in the price tag. Introduced at $850 the Model T dipped as low as $290 in December 1924. Few things other than the price tag ever changed on the Model T. Electric lights were used in 1915, in 1919 an electric starter became an option. These would be the only modifications until the mid-1920 when Ford began to modernize the car. The changes were not enough, and Henry Ford admitted it was time to stop production After producing 15,000,000 Model T's assembly line was stopped at the end of May 1927. Six months later the Model A would come off that same line.

Tasks:

  • Try to collect information on the Big Three, General Motors, Ford and Chrysler.
  • List the changes and the advantages of introducing the assembly line in the production of automobiles.
  • Compare the success story of the Model T with that of the German Volkswagen "The Beetle”.