zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Bitte beachten Sie: Diese Multimedia-Elemente sind noch mit Flash umgesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs.

Strahlen schaffen Durchblick

 

Virtuelles Röntgenlabor

Ganz selbstverständlich macht der Arzt schnell noch ein Röntgenbild, weil er ganz sicher gehen will, dass die Prellung harmlos ist. Mal angenommen, diese Prozedur wäre nicht alltäglich, wir würden sie zum ersten Mal erleben: Wir hören nichts, sehen nichts, spüren nichts davon. Und doch machen diese merkwürdigen Röntgenstrahlen unser Inneres sichtbar. Wir würden aus dem Stauen nicht herauskommen! Im interaktiven Röntgenlabor kann man in die Rolle eines Radiologen schlüpfen. Welche Bestrahlungsdosis ist notwendig, um ein Röntgenbild einer Hand oder eines Brustkorbs zu erhalten? Reichen die selben Dosen auch beim Computertomograph?

Simulation [Flash]
(Quelle: SWR - Screenshot aus Flash-Applikation)

Vom Erz zum Stahl

 

Stahlschmiede virtuell

Schwert, Schraubenschlüssel, Bratpfanne - Stahl ist nicht gleich Stahl. Eisen- und Stahlsorten haben sehr verschiedene Eigenschaften. Der Kohlenstoffgehalt und die Art der Legierung bestimmen, ob ein Stahl hart, zäh, verformbar, verschleißfest, elastisch oder rostfrei ist. Welcher Stahl für ein Produkt der richtige ist, lässt sich mit dem virtuellen Stahllabor ermitteln.

Simulation [Flash]
(Quelle: SWR - Screenshot aus Flash-Applikation)