zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Ton / Geräusche / Musik / Mischung

Was ist beim Film Originalton und was wird nachträglich hinzugefügt? Beim Tatort HAL zeichnen Toningenieur und Tontechniker während der Dreharbeiten die Originaltöne auf. Die Geräuschemacher ergänzen später die Geräusche im Studio. Der Komponist komponiert in Absprache mit dem Regisseur die Musik und spielt sie ein. Und in der Tonmischung werden schließlich alle Töne im richtigen Verhältnis zusammengemischt.

Filmskript: Ton / Geräusche / Musik / Mischung

Ton / Geräusche / Musik / Mischung

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Vorspann

00:00 – 00:34

Die Tatort-Produktion HAL wird sechs Monate mit der Kamera begleitet

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Toningenieur und Tontechniker

00:34 – 04:18

Unterstützt vom Tontechniker nimmt der Toningenieur beim Dreh die Originalgeräusche auf. Der Tontechniker ist für die Mikrofone und Sender zuständig, der Toningenieur für die Mischung.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Geräuschemacher

04:18 – 07:55

Weil die am Set aufgenommenen Geräusche oft nicht eindrucksvoll genug sind, werden nachträglich Geräusche im Studio aufgenommen. Die Geräuschemacher produzieren mit Hilfe erstaunlicher Requisiten Geräusche, die authentisch klingen und genau zum Bild passen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Filmmusik

07:55 – 11:50

Der Komponist überlegt schon im Vorfeld, welche Art der Musik zum Film passen könnte und macht dem Regisseur Vorschläge. Die Musik sorgt für Spannung und wird vom Komponist in seinem Studio eingespielt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Tonmischung

11:50 – Ende

Zur Mischung liegen dann alle Töne vor – auf bis zu 40 einzelnen Tonspuren. Sie werden dann noch weiter bearbeitet und mit Effekten versehen und schließlich im richtigen Verhältnis zusammengemischt