zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterricht: Kleine Schritte - Mission 4 – 1918

  • (Quelle: Submarine / NTR / SWR) (Quelle: Submarine / NTR / SWR)
  • (Quelle: Submarine / NTR / SWR) (Quelle: Submarine / NTR / SWR)

Der U-Boot-Krieg und das Ende des Weltkrieges stehen im Mittelpunkt von Mission 4. Die Schülerinnen und Schüler schlüpfen in die Rolle eines U-Boot-Kapitäns. Er hat den Auftrag, ein Schiff mit Kriegsmaterial zu versenken. Die Schüler werden vor die Entscheidungssituation gestellt, ob sie danach die Passagiere des Schiffes retten wollen – was das U-Boot vorübergehend kampfunfähig machen würde – oder nicht. Die Mission beschränkt sich jedoch nicht auf dieses Einzelereignis, sondern stellt in Kurzform die wichtigsten Eckpunkte des U-Boot-Kriegs und seine Auswirkungen auf den Kriegseintritt der USA dar. Außerdem erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Ausblick auf die Situation in Deutschland nach dem Krieg.

Wir schlagen – ähnlich wie bei den anderen Themen – vor, dass die Schüler auch diese Mission ohne weitere Vorkenntnisse spielen. Sie arbeiten zu zweit zusammen, damit sie sich in wichtigen Situationen austauschen können. Der moralisch-ethische Konflikt fällt in dieser Situation gering aus: Eine vorübergehende Kampfunfähigkeit in Kauf zu nehmen, um dafür Menschenleben zu retten ist, wird in der Lerngruppe eher konsensfähig sein als die Entscheidungen in allen anderen Situationen. Daher bietet Mission 4 weniger Potential für den Ethikunterricht als die anderen Missionen. Dennoch sollten die Schüler während des Spiels an zwei Stellen innehalten und ihre Überlegungen notieren.

U-Boot-Krieg, Kriegsende und die Folgen

Durch den Text „U-Boot-Krieg“ im Glossar mit den wichtigen Begriffen zum 1. Weltkrieg macht sich die Klasse mit wesentlichen Eckdaten des U-Boot-Kriegs vertraut und trägt diese auf einem Zeitstrahl ein (Arbeitsblatt „Mission 4 – AB 1“). Anschließend ordnen die Jugendlichen ein, welche Rolle der U-Boot-Krieg für das Kriegsende spielte. Dafür lesen sie den Text „Waffenstillstand“. Die Inhalte werden auf „Mission 4 – AB 2“ in einer auch für schwächere Schüler leicht lösbaren Ankreuz-Aufgabe noch einmal abgefragt. Abschließend setzen sich die Schüler mit einem Flugblatt auseinander, das eine Zeichnung von Käthe Kollwitz mit hungernden Kindern zeigt. Das Flugblatt ist auch am Ende von Mission 4 im Spiel kurz zu sehen. Die relativ offene Auseinandersetzung mit diesem historischen Bildmaterial bietet eine ideale Überleitung für das Folgethema „Weimarer Republik“ im Unterricht.