zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Einsatz im Unterricht

  • Moderne Hochhäuser, davon die koreanische Flagge.  (Quelle: Michael Hänel _ Pressefoto) Zentrum von Südkoreas Hauptstadt Seoul
  • Eine koreanische Familie sitzt im Halbkreis am Boden. (Quelle: Michael Hänel _ Pressefoto) Familie Choi beim Neujahrsfest
  • Blick unter einer Schiffsschraube hindurch auf ein Schiff.  (Quelle: Michael Hänel _ Pressefoto) STX – eine der größten Werften der Welt

Obwohl der Film schon aufgrund seines Titels in den Bereich Wirtschaftsgeographie eingeordnet wird, bietet er nach genauerer Analyse ein vielfältiges Spektrum an Einsatzmöglichkeiten in den verschiedensten Unterrichtsfächern. So kann er in ein fächerübergreifendes Unterrichtsprojekt einbezogen werden.

Erdkunde

Die SchülerInnen erarbeiten zunächst selbstständig einen Ländersteckbrief. Sie verwerten dafür die Informationen aus dem Film. Anschließend können mit dem Atlas, mit Informationen aus dem Internet, mit Arbeitsaufgaben aus der Kartenkunde usw. diese Informationen noch vertieft werden, sodass die SchülerInnen danach ein gesichertes Bild von der Geographie des Landes haben.

In der Realschule (plus) und in der Werkrealschule ist in der 8. Klasse ein Schwerpunkt die „Gestaltung von Räumen durch den wirtschaftenden Menschen“. Schlüsselbegriffe wie Naturlandschaft, Kulturlandschaft, Raumerschließung, Kultivierung, Industrialisierung, Verkehrserschließung können anhand des Films erarbeitet und mit Leben gefüllt werden.

Im Gymnasium heißt das Thema „Erschließung und Umwertung von Räumen“. Hier wird anhand des Films deutlich – vor allem im Vergleich mit Nordkorea – wie sich durch Industrieansiedlung der Entwicklungsstand eines Landes und seiner Bewohner in recht kurzer Zeit verändern kann.

Geschichte/Sozialkunde

Hier lässt sich der Film gut verwenden zur Erarbeitung der Begriffe: Diktatur/Demokratie - Kapitalismus/freie Marktwirtschaft – Kommunismus/Sozialismus - Teilung eines Staates/Wiedervereinigung - Machtblöcke nach dem Zweiten Weltkrieg - Industrialisierung. Unter dem Thema „Korea – ein geteiltes Land“ können folgende Schwerpunkte behandelt werden:
● chronologischer Abriss der Teilung, Koreakrieg, 38. Breitengrad
● Vergleich von Staatsform und Wirtschaftsform beider Landesteile
● Bestrebungen zur Einigung beziehungsweise Fortschritte bei der Öffnung der Grenzen
● Befürchtungen vor den wirtschaftlichen Folgen einer etwaigen Einigung
● Vergleich mit der Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands
● Menschenrechte

Wirtschaftslehre

In diesem Fach bietet der Film vielfältige Möglichkeiten zu folgenden Themen:
● Globalisierung
● Welthandel
● Export (hier besonders auch bei SchülerInnen bekannte Markennamen wie Samsung, Hyundai, Hyosung etc.)
● Verkehrswege
● Tigerstaaten, Geberländer, Nehmerländer
● Wirtschaftsformen
● BIP
● Agrarstaat/Industriestaat
● OECD

Religion/Ethik

In der Sequenz „Schule und Bildung“ könnte das Zitat „Es geht immer darum, der Beste zu sein“ einen Einstieg bieten zu den Themenbereichen:
● Lebenswege
● Zukunftsplanung/Lebensplanung
● Erfolgsorientierung
● Ehrgeiz, Fleiß, Streben nach Erfolg
● Individuum und Gesellschaft
Und unabhängig von dem Fächerkanon werfen sich während des gesamten Filmes die Fragen auf:
● Wie kommt es zu einem derart schnellen wirtschaftlichen Aufstieg?
● Worin liegt das Geheimnis des Erfolgs – für das gesamte Land, aber auch für jedes Individuum?
● Welche Schlüsselqualifikationen sind unabdingbar?

Methodisches

Eigenständiges Lernen: Man kann den Film zunächst ohne Beobachtungsaufgaben vorführen und die SchülerInnen selbst verschiedene Themenbereiche finden lassen (Brainstorming und Mindmap), die sie dann – etwa in arbeitsteiligen Gruppen – bearbeiten und der Klasse präsentieren, als Plakat, in Form von Arbeitsblättern, als Kurzreferate, als Tafelanschrieb für einen gemeinsamen Hefteintrag usw:
● Geographie Südkoreas
● Großeltern, Eltern, Kinder – wie hat sich ihr Leben gewandelt, welche Pläne verfolgen sie?
● Der Wandel in der Landwirtschaft
● Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen südkoreanischem und deutschem Alltagsleben
● Schulalltag in Südkorea und in Deutschland – ein Vergleich
● Exportartikel aus Südkorea
● Vom Stahlwerk zum Auto
● Schiffsbau
● Der Schlüssel zum erfolgreichen Aufschwung des Landes
● Warum ist Korea geteilt?
● Die Geschichte des Landes nach dem Zweiten Weltkrieg
Von großem Vorteil ist es, wenn der Unterricht in einem Computerraum stattfinden kann. So können die SchülerInnen individuell den Film betrachten, einzelne Sequenzen analysieren, Internetrecherche betreiben.

Kommentare zu den Arbeitsblättern

Arbeitsblatt 1

Beobachtungsaufgaben fördern die Aufmerksamkeit beim Betrachten des Films und helfen den SchülerInnen bei der Auswahl wichtiger Informationen. Selbstverständlich können die Fragen und Aufgaben je nach Schwerpunktsetzung und Leistungsvermögen variiert werden.

Arbeitsblatt 2

Kartenarbeit: umliegende Staaten, angrenzende Meere, die Hauptstadt im Atlas suchen und auf der Karte lokalisieren.