zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links & Literatur

Links

Literatur

Cecilia Hae-Jin Lee: Frommer's South Korea (2nd Edition)
Wiley Publishing, Hoboken, 2010 Mehr als ein Reiseführer. Praktisches Kompendium für die Reise nach Südkorea und Lesebuch über Geschichte und Gegenwart
Myung-sik Lee: The History of The Democratization Movement in Korea (2nd edition)
Korea Democracy Foundation, Seoul 2010 Wohl eine der wenigen englischsprachigen Darstellungen der koreanischen Demokratiebewegung seit den 1960er Jahren. Sehr detailliert für ein koreanische Publikum geschrieben.
Andrei Lankov: The Dawn of Modern Korea
EunHaeng NaMu publishing 2008 Jahr um Jahr beschreibt Lankov, einer der ausgewiesendsten Nord- und Südkoreaexperten der Kookmin University in Seoul, die Geschichte des Landes. So wurde erst 1982 die nächtliche Ausgangssperre abgeschafft. Eine kritische Geschichte des Wandels.
Karl Engelhard: Südkorea. Vom Entwicklungsland zum Industriestaat
Waxmann Verlag, Münster 2004 Anfang der 1960er Jahre zählte das aus der Teilung Koreas (1948) hervorgegangene Südkorea mit einem Pro-Kopf-BSP von 80 US Dollar zu den ärmsten Ländern der Erde. 400 Seiten Zahlen, Fakten, politische Beschreibungen zu Südkorea. Ein Handbuch zum Verstehen der wechselvollen Entwicklung des Landes.
Christian Schmidt-Häuer: Asiens Geschichte: Die koreanische Tragödie
Die Zeit, Hamburg, 20. 8. 2010 Zum Jahrestags der japanischen Annexion Koreas beschreibt der Autor die weithin unbekannten Seiten der Geschichte Koreas von 1910- 1945. Download: [http://pdf.zeit.de/2010/34/G-Korea.pdf]
Christoph Kleßmann: Der Koreakrieg: Wahrnehmung - Wirkung – Erinnerung
Böhlau Verlag, Köln 2008 Es gibt nur sehr wenige Darstellungen des Koreakrieges und noch weniger, die sich mit den Folgen des Krieges auf beiden Saweiten auseinandersetzen. Ein Lesebuch.
Hahm Hanhee: Rice and Koreans: Three Identities and Meanings
Korea Journal, Seoul, Summer 2005 Abstract: This paper presents the way Koreans have distinctively conceptualized rice throughout its history of agriculture. In the minds of Koreans, rice does not exist as a single object. There are three different identities within the single physical conceptual category of rice. They are “byeo,” “ssal,” and “bap,” and each has its own cultural realm, function, and meaning.