zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Filminhalt: Landschaft im Wandel

Der 16-jährige Niklas führt durch die verbliebenen Teile seines Heimatdorfes Alt-Borschemich. Unter der Ortschaft gibt es ein großes Braunkohlevorkommen. Deshalb wurde das Dorf Schritt für Schritt abgerissen, die Einwohner mussten umziehen. Der Umzug nach Neu-Borschemich ist Niklas und seiner Familie nicht leicht gefallen. Niklas erfährt, wie die Gegend um Alt-Borschemich nach Beendigung des Braunkohleabbaus rekultiviert werden.

Landschaft im Wandel

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Kohle unter dem Dorf

00:00 – 03:37

Der 16-jährige Niklas fährt von Neu-Borschmich in sein früheres Heimatdorf Alt-Borschemich. Hier ist er mit seinem Opa verabredet, der dort früher auf einem Bauernhof lebte. Das Dorf ist fast verlassen und abgerissen. Braunkohle wird an dieser Stelle im Tagebau abgebaut.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ein Dorf zieht um

03:37 – 07:39

Im Jahr 2011 lebten Niklas und sein Opa noch in Alt-Borschemich auf dem Hof des Opas. Der Junge liebte es Traktor zu fahren. Doch seine Familie und auch sein Opa mussten inzwischen wie alle anderen Bewohner umziehen. Allen ist der Umzug schwer gefallen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Das neue Dorf

07:39 – 10:34

Niklas führt durch den neu angelegten Ort Borschemich (neu). Er erzählt von den Unterschieden und Gemeinsamkeiten des neuen und alten Dorfes.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Renaturierung

10:34 – Ende

Niklas trifft einen Mitarbeiter der Firma RWE, die die Braunkohle abbaut. Dieser erklärt, wie die Landschaft rekultiviert und später aussehen soll. Das Abbaugebiet soll Platz für Landwirtschaft und Natur bieten.