zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Wissenschaft mal etwas anders (2011)

„Science slam” – das ist Wissenschaft mal etwas anders! Beim Science Slam im Rahmen der ARD-Hörspieltage 2011 beschrieb der Physiker Boris Lemmer die Suche nach Elementarteilchen mit Analogien zur Suche nach einer Lebenspartnerin. Der Biochemiker Björn Watterkotte und seine Kollegin Dorothea Helmer stellten die Eigenschaften von Proteinen schauspielerisch dar. Und wer Frauen so ansprechen möchte, wie es die alten Wikinger taten, bekam von Skandinavist Werner Schäfke die passenden Flirt-Tipps aus mittelalterlichen isländischen Sagen. Der Biologe Henning Beck veranschaulichte was bei einem Geistesblitz in unsem Gehirn passiert und wie unsere Nervenzellen von fettreichem Essen profitieren.

Wissenschaft mal etwas anders (2011)

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Forscher beim Science Slam

00:00 – 02:03

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Flirten auf Wikingerart

02:03 – 11:30

Der Skandinavist Werner Schäfke von der Universität Freiburg

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Was will das Protein?

11:30 – 20:44

Die Biochemiker Björn Watterkotte und Dorothea Helmer vom Karlsruher Institut für Technologie

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Geheimnisse der Teilchenphysik

20:44 – 32:45

Der Physiker Boris Lemmer von der Universität Göttingen

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Von Geistesblitzen und Nervenzellen

32:45 – 42:05

Der Biologe Henning Beck von der Universität Ulm

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Master of Slam - Siegerehrung

42:05 – Ende