zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Filmclips - komplette Vorträge

„Science slam” – das ist Wissenschaft mal etwas anders! Junge Forscher präsentieren ihre Arbeit in einem Wettstreit auf der Bühne. Ihr zehnminütiger Vortrag soll lehrreich, packend und unterhaltsam sein – das sind die Kriterien nach denen das Publikum die Slammer bewertet und Punkte vergibt.

In den Sendungen noch Wissenswertes zu den jeweiligen Themen vermisst? Hier können Sie die Vorträge der einzelnen Science Slammer noch einmal ungekürzt in voller Länge ansehen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Henning Beck – Nervenzellen (10:21 min)

Henning Beck forscht am Institut für Physiologische Chemie der Universität Ulm. Mit seinem Vortrag "Speed up your mind“ gewann er 2012 das Deutschland-Finale der Science Slammer in Karlsruhe. Darin betrachtet er die „Geistesblitze“ im Gehirn und zeigt welchen Zusammenhang es zwischen fettigem Essen und Intelligenz geben könnte.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Boris Lemmer - Elementarteilchen (10:44 min)

Der Physiker Boris Lemmer von der Universität Göttingen untersucht im Teilchenbeschleuniger des CERN in Genf den Aufbau von Elementarteilchen. In seinem Vortrag geht es u.a. um die Suche nach dem Higgs Boson.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Werner Schäfke - Wikingersagen (07:12 min)

Der Skandinavist Werner Schäfke beschäftigt sich an der Universität Freiburg mit isländischen Sagen und Mythen. In seinem Vortrag "Liebe, Sex und Bärtigkeit - junge Menschen fragen, Wikinger geben Antwort" zeigt er, was wir noch heute von den Wikingern und ihren Sitten und Gebräuchen lernen können.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Björn Waterkotte - Proteine (09:29 min)

Der Diplom-Biotechnologe Björn Waterkotte vom Karlsruher Institut für Technologie, zeigt mit Unterstützung der Chemikerin Dorothea Helmer "Wie man Proteine glücklich macht". Dabei geht es um Methoden mit denen sich bestimmte Moleküle an Oberflächen binden lassen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Sebastian Schildt – Supercomputer (09:59 min)

Der Informatiker Sebastian Schildt von der Technischen Universität Braunschweig erklärt in seinem Vortrag die Historie von "Supercomputern" und was genau einen Rechner nun eigentlich „super“ macht.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Sebastian Lotzkat – Reptilien in Panama (11:21 min)

In Panama war der Biologe Sebastian Lotzkat vom Senckenberg Institut Frankfurt unterwegs, um Reptilien zu suchen und zu bestimmen, welcher Art sie angehören. Dabei hat er tatsächlich neue, bisher unentdeckte Arten gefunden.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Kai Kühne – Arbeitsrecht (09:23 min)

Kai Kühne, Soziologe an der Universität Trier, stellt sein Promotionsthema "Politische Arbeitsrechtsprechung" vor. Mit pointierten Sätzen und humorvollen Zeichnungen berichtet er von den Gepflogenheiten deutscher Arbeitsrichter und den Faktoren, die ihre Urteile beeinflussen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Peter Westerhoff – Implantate (11:24 min)

Welchen Belastungen Gelenke und Prothesen ausgesetzt sind, schildert Peter Westhoff, Ingenieur am Uniklinikum Münster in seinem Vortrag über „Instrumentierte Implantate“. Dabei handelt es sich um High-Tech-Sensoren, die den Ingenieuren helfen sollen, künstliche Körperteile zu optimieren.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

André Lampe – Mikroskopie (10:46 min)

Wie unterscheiden sich verschiedene Mikroskope? Und wie kann man ihre verschiedenen Fähigkeiten z.B. für Bluttests nutzen? André Lampe, Doktorand an der FU Berlin, erzählt dazu die "Geschichte vom Lemur und der Maulwürfin".

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Jens Dittrich - Datenbanken (10:47 min)

Jens Dittrich befasst sich mit Spieletheorie und Informatik an der Universität des Saarlandes. Was diese beiden Bereiche verbindet und ob moderne Datenbanken klassischen Bibliotheken überlegen sind, erklärt er in seinem Vortrag „Ich will doch nur spielen“.