zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Faktor Mensch - Erde in Not - Was sagt der Weltklimareport?

Die erste drei Kapitel zeigen die Abhängigkeit menschlichen Lebens von einer funktionierenden Balance in Ökosystemen. In der Nahrungsmittelproduktion spielen Trockenheit, Überschwemmungen, aber auch höhere Temperaturen eine entscheidende Rolle, weil z.B. Mais oder Reis nur in einem bestimmten Temperaturbereich gedeihen kann. Wird dieser überschritten, sinkt der Ertrag erheblich, was durch Erforschung neuer Sorten ausgeglichen werden muss. Auch die Bedingungen für Gesundheit verändern sich, etwa durch Ausbreitung von Virentragenden Mücken. Austausch von Wissen und internationale Forschungskooperation kann helfen, die Folgen in den Griff zu bekommen. Die Bereitstellung von Energie, z.B. für Transport, Wärme, Licht, ist eine zentrale Voraussetzung für das Funktionieren von Zivilisation. Fossile, aus der Erdgeschichte stammende Brennstoffe wie Kohle und Öl waren über Jahrzehnte Motor der Zivilisationsentwicklung, doch jetzt stellen sie sich als gefährliche Treiber des Klimawandels heraus. Die gute Nachricht ist, dass ein Umschwenken auf regenerative, klimafreundliche Energie nicht nur möglich ist, sondern etwa beim Strom ohne Auswirkungen auf die Nutzung vonstatten gehen kann. In der Energiebereitstellung der Zukunft sieht der schwedische Nachhaltigkeitsforscher Johan Rockström große unternehmerische Chancen für die nachwachsende Generation. Auch der Vorsitzende des Weltklimarates Dr. Pachauri setzt ganz auf die jungen Menschen in einer zusammenrückenden Welt: „Die Jugend hat die Möglichkeit, die Grenzen von Politik oder Rasse oder anderen Faktoren einfach zu überschreiten. Wenn sie sich zusammentun und eine weltweite Kampagne starten, würde die ganze Menschheit ihnen zuhören.“

Faktor Mensch

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Bestandsaufnahme: Wie kritisch ist die Lage?

00:00 – 02:40

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Nahrungsmittel und ihre Erzeugung

02:40 – 08:42

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Gesundheitliche Risiken des Klimawandels

08:42 – 15:13

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Energiewende als Jahrhundert-Aufgabe

15:13 – 22:00

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Wieviel Zeit bleibt uns noch?

22:00 – Ende