zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links und Literatur

Mehr zum Thema bei Planet Schule

  • Externer LinkAlle Filme und Begleitmaterialien zum Themenkomplex Evolution

    Bei Planet Schule gibt es zahlreiche Filme und Begleitmaterialien zu verschiedenen Aspekten der Evolution. Mehrere Filme zeigen, wie tierische und pflanzliche Anpassung funktioniert, zum Beispiel wie sich die Augen unterschiedlicher Tierarten an die spezifischen Lebensbedingungen angepasst haben.

Links zum Thema

  • Externer LinkPlanet Wissen: Lebende Urtiere

    Die Evolution ist ein Kommen und Gehen: Arten entstehen, sie verändern sich, manche Arten sterben aus. Lebende Fossilien sind eigentlich ein Widerspruch an sich, sind Fossilien doch eigentlich ausgestorben. Planet Wissen stellt einige dieser Arten vor, die Jahrmillionen überlebten, ohne sich allzu sehr anzupassen, und beschreibt, welche Gemeinsamkeiten sie haben.

  • Externer LinkPlanet Wissen: Tiere der Tiefsee

    Ab dem 20. Jahrhundert hatten die Menschen die technischen Möglichkeiten, in die Tiefsee vorzudringen und diesen unbekannten Lebensraum zu erforschen. Doch erst jetzt entdecken wir mehr und mehr seiner Bewohner. Planet Wissen beschreibt, welche Art von Lebewesen in den dunklen Zonen des Meeres leben und wovon sie sich ernähren.

  • Externer LinkGrößte Fischdatenbank der Welt

    Fishbase ist die weltweit größte Online-Fischdatenbank mit Einträgen von mehr als 30.000 verschiedenen Fischarten. Sie wird getragen von verschiedenen Meeresforschungsinstituten und ist kostenlos.

Literatur-Tipps zum Quastenflosser

Hans Fricke: Der Fisch, der aus der Urzeit kam
dtv, München, 2010, 304 Seiten, ISBN 978-3-423-34616-0 Das Buch zum Film: Der Meeresforscher Hans Fricke schildert seine Erlebnisse und Erfahrungen auf den Spuren des Quastenflossers. Er und sein Team waren die ersten, die im Indischen Ozean lebende Exemplare in ihrem Lebensraum entdeckten. Seitdem erforscht Fricke diesen urzeitlichen Meeresbewohner. Das Buch enthält nicht nur zahlreiche Informationen über den Fisch, es gibt auch einen Einblick in die Planung und Durchführung von Tiefsee-Expeditionen.
Dagmar Röhrlich: Tiefsee. Von Schwarzen Rauchern und blinkenden Fischen
Mareverlag, Hamburg, 2010, 320 Seiten, ISBN 9783866481220 Die Tiefsee ist für den Menschen auch heute noch in weiten Teilen unbekanntes Gebiet. Die Wissenschaftsjournalistin Dagmar Röhrlich hat viel Wissen über die Tiefsee zusammengetragen: Wie der Mensch sie erforscht, welche ganz eigenen Gesetze in der Tiefsee herrschen, welche Lebewesen sie bewohnen und wodurch sie heute bedroht ist. Die umfangreichen Informationen sind eingebettet in die Reiseberichte von zwei spektakulären Expeditionen: Die britische "Challenger"-Expedition von 1872 bis 1876 legte den Grundstein der modernen Ozeanologie und Jacques Picard tauchte 1960 im U-Boot 10.910 Meter tief und erreichte den Boden des Marianengrabens im Pazifischen Ozean.
Claire Nouvian: The Deep. Leben in der Tiefsee
Knesebeck Verlag, München, 2006, 255 Seiten, ISBN 9783896603760 Die Wissenschaftsjournalistin Claire Nouvian hat spektakuläres Fotomaterial von zahlreichen renommierten Meeresforschungsinstituten zusammengetragen. Das Räuberische Manteltier, der Tiefseevampir oder die Kranzqualle – schon die Namen lassen ahnen, wie bizarr die Bewohner der Tiefsee aussehen. Die Institute haben zu den Fotos auch Texte mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Tiefsee-Lebewesen beigesteuert.