zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterricht: Psychologie - Die Hautpströmungen

Der Film stellt die fünf Hauptströmungen der Psychologie mit ihren Hauptvertretern, typischen Gegenständen und Wahrnehmungs- und Erklärungsmustern vor. Die Schülerinnen und Schüler lernen die grundlegenden Theorien kennen und schärfen ihren Blick für wissenschaftstheoretische und –historische Zusammenhänge.

  • Jean Piaget sitzt vor einem Bücherregal. Jean Piaget ist ein bedeutender Vertreter der Humanistischen Psychologie; Rechte: dpa

Einstieg in die fünf Hauptströmungen

Als Einstieg bietet es sich an, die Schülerinnen und Schüler mit kurzen Erlebnisepisoden auf die Gegenstände und Wahrnehmungsmuster der Hauptströmungen einzustimmen. Nach einem Konzept von Günter Sämmer haben wir auf Arbeitsblatt 1 "Einstieg Hauptströmungen" für jedes der fünf Paradigmen einen experimentellen Einstieg vorgeschlagen, der sich ohne großen Aufwand in der Klasse durchführen lässt. Arbeitsblatt 1 erklärt den Ablauf und die Hintergründe der Experimente. Arbeitsblatt 2 bis 5 enthält ergänzendes Material für einzelne experimentelle Demonstrationen, das für die Schüler kopiert werden muss. Mit den Erlebnisepisoden soll den Schülerinnen und Schülern vor Augen geführt werden, dass die fünf Hauptströmungen der Psychologie keine graue Theorie sind, sondern im Alltag erfahrbar. So soll ihnen der Zugang zu den einzelnen Paradigmen erleichtert werden, bevor sie sich in Gruppen mit den einzelnen Theorien näher beschäftigen. Jede Demonstration und jede Erlebnisepisode ist zunächst erstmal "paradigmenfrei", erst die Erklärungen fußen auf einer der Strömungen und zeigen, mit welchen Gegenständen sich die Hauptströmung vor allem beschäftigt.

Der Film kann vor oder nach dem Einstieg vor der ganzen Klasse gezeigt werden. Wenn die Schüler den Film bereits vorher gesehen haben, sind sie eventuell besser auf die Erlebnisepisoden eingestimmt und können sich bei der Auswertungsdiskussion besser einbringen.

Expertengruppen zu den Hauptströmungen

Anschließend teilt sich die Klasse in fünf gleich große Gruppen auf und bearbeitet jeweils eine Hauptströmung intensiv (Arbeitsblatt 6 "Rasteranalyse"). Vielleicht haben die Schüler nach den experimentellen Demonstrationen ein besonderes Interesse für ein Paradigma entwickelt, das sie gerne vertiefen wollen. Sie sehen sich die entsprechenden Ausschnitte aus dem Film an und füllen die Tabelle auf der ersten Seite des Arbeitsblatts aus. Weitergehende Informationen können die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe der Linkliste in diesem Wissenspool finden.

Anschließend bilden die Schüler Expertengruppen, in denen Vertreterinnen und Vertreter jeder Hauptströmung sitzen. Sie informieren sich gegenseitig über die Hauptströmungen und erarbeiten gemeinsam ein vergleichendes Raster wie auf Seite 2 des Arbeitsblatts vorgeschlagen.

Auf der dritten Seite des Blatts finden sich Stichworte für eine mögliche Lösung. Das Blatt können die Schüler hinterher als Kontrollblatt lesen und mit ihrem eigenen Raster vergleichen.

Anwendung in einer Fallsanalyse

Den Abschluss der Unterrichtseinheit zu Folge 1 bildet eine Fallanalyse. Auf Arbeitsblatt 7 "Fallanalyse nach den Hauptströmungen" wird ein Fall beschrieben, den die Schülerinnen und Schüler durch die Brille der fünf Paradigmen betrachten und analysieren sollen. Dazu bietet sich wieder eine Gruppenarbeit an, bei der jede Gruppe jeweils nach einem Paradigma vorgeht. Damit sich die Schülerinnen und Schüler während der Unterrichtseinheit nicht nur mit einem Paradigma intensiv beschäftigen, ist es sinnvoll, die Zusammensetzung der Expertengruppen beizubehalten, in dem von jedem Paradigma ein Experte sitzt.

Auf den hinteren Seiten des Arbeitsblatts haben wir einen Vorschlag abgedruckt, wie man den Fall nach den Paradigmen betrachten kann. Das sind natürlich nicht die Lösungen, sondern mögliche Varianten.

Zur Festigung können die Schülerinnen und Schüler auf Arbeitsblatt 8 "Zuordnung" die Aussagen dem richtigen Paradigma zuordnen.

Facharbeiten und Referate sind eine wichtige Arbeitsform in der Oberstufe. Wir haben auf Arbeitsblatt 9 mögliche Themen für die Arbeiten zusammengestellt. Sie beziehen sich auf alle drei Filme.