zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Filminhalt: ¡Pregunta ya! El espanol crece

Muss man Englisch sprechen können, um sich in den USA zu verständigen? Oder wird Spanisch in der Zukunft womöglich eine größere Rolle spielen als Englisch? Diesen Fragen geht Tika Lahne in Miami nach. Sie spricht mit den Moderatoren des spanischsprachigen Radiosenders "El Sol" über die wachsende Bedeutung der spanischen Sprache. Zudem sucht sie nach weiteren lateinamerikanischen Einflüssen in Miami.

El español crece

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Spanisch in den USA

00:00 – 03:04

Betzy ist Moderatorin beim spanischen Radiosender "El Sol" in Miami. Sie erklärt, dass die spanische Sprache in des USA eine immer größere Rolle spielt. Wer neben englisch auch spanisch sprechen kann, verfüge über einen guten "Türöffner".

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ein Mix aus Spanisch und Englisch

03:04 – 05:45

Moderatorin Tika Lahne macht in Miami eine kleine Umfrage. Sie befragt Passanten, welche Erstsprache sie sprechen: Englisch oder Spanisch? Zudem schaut sie sich in den Straßen um, welche lateinamerikanischen Einflüsse in Miami sichtbar sind. Jugendliche sprechen mittlerweile sogar einen Mix aus beiden Sprachen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Als US-Amerikaner Spanisch lernen

05:45 – Ende

David ist Amerikaner und lernt seit einigen Jahren spanisch. Er ist überzeugt, dass beide Sprachen wichtig sind. Auch für Betzy vom Radiosender "El Sol" hat die spanische Sprache in den USA einen hohen Stellenwert. Sogar der US-Präsident engagiere für seine Reden Übersetzer.

Sendungsinhalt: ¡Pregunta ya! El español crece

Filmskript