zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterricht: Unser Herr Mettmann! Ein Neandertaler und seine Geschichte

Methodisch-didaktische Hinweise

  • Ein hockender Neandertaler macht Feuer. Neandertaler beim Feuermachen; Rechte: mauritius images/McHugh

Der Film eignet sich für den Einsatz in der Klasse 4 und lässt sich als abwechslungsreiche Ergänzung in die Unterrichtsreihe einbeziehen. Die Schüler verfolgen die Rekonstruktion des Herrn Mettmann, der nach und nach einen Körper und ein Gesicht bekommt. Einzelne Aspekte des Körperbaus und des Lebens der Neandertaler werden aufgegriffen und verständlich erklärt. Kurze Spielszenen ermöglichen es den Schülern zudem, sich in die Zeit des Fundes und des Neandertalers hineinzuversetzen.

Die Unterrichtsmaterialien bieten die Möglichkeit, das Gesehene zu vertiefen sowie weitere Details über das Leben der Steinzeitmenschen kennenzulernen. Mit Hilfe einer Zeitleiste soll den Schülern vor Augen geführt werden, in welch großen Zeiträumen die Entwicklung der Menschheit vor sich gegangen ist. Sie müssen diese jedoch erst selbst erstellen, indem sie die Ereignisse auf der linken Seite des Arbeitsblattes ausschneiden und an die jeweils passenden Striche der „Zeitschlange“ kleben. Dies sollte gemeinsam im Unterricht geschehen, da die Schüler eventuell Hilfe im Umgang mit den großen Zahlen benötigen. Die Aufgaben zur Tier- und Pflanzenwelt lassen die Kinder nachfühlen, dass sich die Umwelt verändert hat. Einige Arten sind ausgestorben, andere können nur bei bestimmten klimatischen Bedingungen leben.

Das Quiz soll die Schüler den Alltag eines Neandertalers nachfühlen lassen. Zu sieben verschiedenen Situationen sollen sie selbst eine Einschätzung geben. Erschwert wird dies dadurch, dass nicht immer nur eine Antwort richtig ist. Dies kann als Anlass genommen werden, um die Schwierigkeiten der wissenschaftlichen Forschung zu den Neandertalern zu veranschaulichen. Auf die meisten Fragen gibt es keine endgültigen Antworten, sondern unterschiedliche Vermutungen, von denen einige mehr und einige weniger wahrscheinlich sind.

Kreativität können die Kinder noch einmal beweisen, indem sie die Geschichte von Herrn Mettmanns Sohn „Namu“ weiterdenken und zu Ende schreiben.

Idealerweise wird die Unterrichtsreihe mit einem Museumsbesuch verbunden. Hinweise zu Museen sind in den Linktipps zu finden. Dort gibt es auch besondere Hinweise zum Basteln von Steinzeitkleidung und zum Feuermachen, falls das Thema Neandertaler in einer Projektwoche behandelt werden soll.