zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Unterricht: Den Neandertalern auf der Spur - Aktuelle Forschung

Methodisch-didaktische Hinweise

  • Ein Neandertaler Figurenpaar zieht erbeuteten Tieren das Fell ab. Ein Neandertaler-Paar beim Fellabziehen; Rechte: WDR / Giesen

Der 15-minütige Film "Den Neandertalern auf der Spur – Aktuelle Forschung" eignet sich für den Einsatz ab Klasse 7 und bietet sich gut als Einstieg in das Thema an. Er beginnt nahe Mettmann im Neandertal und führt von dort aus auf die Halbinsel Krim, wo Archäologen besonders viele Hinweise auf Neandertaler gefunden haben. Die Schüler erfahren Details über die Lebensweise der Neandertaler wie die Jagd und das Herstellen von Werkzeugen und Waffen. Sie erhalten einen guten Überblick über den gegenwärtigen Stand der Neandertaler-Forschung – inwieweit sich einige Vorurteile über den Neandertaler als falsch erwiesen haben und welche Fragen bis heute ungelöst sind.

Die Unterrichtsmaterialen bauen auf diesem Film auf. So werden die Schüler zunächst aufgefordert, schriftlich Fragen zum Film zu beantworten, die das Gelernte festigen sollen. Beim Vergleich der Antworten in der Klasse sollte darauf geachtet werden, dass den Schülern die schwierige Quellenlage bewusst wird. Anschließend kann diskutiert werden, wie viel die Forscher anhand der urzeitlichen Überreste herausgefunden haben.

Wie schwierig die Spurensuche der Neandertaler-Forscher ist, zeigt sich bereits bei der Altersbestimmung der Knochen. Um sich diesem Aspekt zu nähern, können die Schüler zunächst Vermutungen anstellen, bevor sie den Quellentext zur Radiokarbonmethode ausgeteilt bekommen. Andere Methoden sollen sie selbst im Internet recherchieren. Bei einem Vergleich der Ergebnisse sollte insbesondere der Unterschied zwischen relativen und absoluten Datierungsmethoden hervorgehoben werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Unterrichtsreihe kann die Forschungsgeschichte sein. Hier stehen drei Quellentexte zur Verfügung, die ein mittlerweile überholtes Bild des Neandertalers beschreiben. Zwei Lernziele stehen beim Lesen und Beantworten der Fragen im Mittelpunkt: Zum einen sollen die Schüler erkennen, wie sehr sich frühere und heutige Interpretationen von einander unterscheiden, zum anderen sollen sie auch ein Verständnis dafür entwickeln, wie unterschiedlich Forschungsergebnisse in ihrem jeweiligen historischen Kontext gedeutet werden.

Trotz der Forschungserfolge in Bezug auf die Neandertaler bleibt die entscheidende Frage nach dem Grund für ihr Aussterben weiterhin im Dunkeln. Nach dem Lesen der fünf verschiedenen Theorien bietet sich ein Rollenspiel an, in dem die Schüler jeweils eine Theorie vor der Klasse mit Argumenten verteidigen. Dabei sollen sie auch erkennen, dass die Erklärungsmodelle sich zwar sehr von einander unterscheiden, dass letztlich aber auch ein Zusammenspiel von mehreren Ursachen zum Aussterben der Neandertaler geführt haben kann.