zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Sendungsinhalt

Im frühen Mittelalter waren Spielleute Unterhalter und Nachrichtenträger, die bei Festen, in Wirtshäusern und auf Märkten auftraten und sich weltlichen Themen widmeten. Minnesänger wirkten als Dichter und Künstler in der höfisch-ritterlichen Gesellschaft. Die geistliche Musik der Gregorianik war vorwiegend einstimmig und hat sich bis heute erhalten. Zunächst waren Melodien nur durch Handzeichen und recht unpräzise visualisiert worden, bis der Mönch Guido von Arezzo um 1000 eine Notenschrift erfand, mit der es möglich war, Melodie und Rhythmus eindeutig abzulesen. Durch diese Notenschrift konnte sich Musik rasch in Europa verbreiten, und auch mehrstimmige Musik konnte genau notiert und weitergegeben werden.

Die Sendung stellt unterschiedliche Formen der Mehrstimmigkeit vor: das schwebende Organum, das Parallelorganum, den Diskantus und die kunstvolle mehrstimmige Kirchenmusik, die in der Kathedralsschule von Notre-Dame entstand, einem wichtigen musikalischen Zentrum des späten Mittelalters. Das „Ludus Danielis“, ein komplexes geistliches Spiel des 12. Jahrhunderts, dient als Beispiel für die großen musikalischen Aufführungen an den spätmittelalterlichen Höfen und für die Musik, die auch in Kirchen und auf den Märkten erklang.

Filmskript: Musik im Mittelalter

Reihenfolge der Musiktitel

00:00 Morgengruß für Julioletta
01:45 A chantar m'er de so qu'ieu non volria
02:00 Spielmannsweise, 12. Jahrhundert, anonym
03:29 Minnesang, unbekannt
04:12 Walther von der Vogelweide, Unter der Linde
05:59 Engelsmusik, improvisiert
08:37 Choral, 12. Jahrhundert, Lochheimer Liederbuch
09:23 Choral 12. Jahrhundert als Spielmannslied, Lochheimer Liederbuch
10:24 Gregorianischer Gesang, Mönche Kloster Maria Laach
11:36 Alleluja
16:57 Salve Regina
18:00 Schwebendes Organum
19:05 Parallel Organum
19:27 Diskantus
20:28 Perotinus, Alleluia nativitas
21:55 Ludus Danielis
25:57 Elster Silberflug, Spielmannstanz, traditionell

  • Externer LinkZur Sendung bei "Filme online"

    Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Sendung „Musik im Mittelalter“: Sendetermine, Fächer, Klassenstufe, Mediennummern, Produktionsanstalt und Sendelänge