zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Bericht aus der Praxis - Erfahrungen mit der Sendereihe „Mona Monete“ im Unterricht

Einsatz in der gemeinsamen Orientierungsstufe

  • Mona (links) auf dem Flohmarkt. Eine ältere Frau interessiert sich für Monas Vase.  (Quelle: SWR / Ireen Hillmann) Mona will als Flohmarkthändlerin Geld verdienen

Die Realschule Rheinzabern (RSR) und die Hauptschule Römerbad, Rheinzabern, legen beide einen Schwerpunkt ihrer Arbeit auf den Berufswahlunterricht. Im Konzept der RSR wird unter anderem eine allgemeine ökonomische Grundbildung aller Schüler formuliert, die bereits in der 5. Klasse beginnt und einfache wirtschaftliche Sachverhalte behandelt. Die dafür erstellten Unterrichtsvorschläge sind in der Regel für 45 Minuten geplant und werden im Rahmen des Vertretungskonzeptes umgesetzt. Auf der Suche nach geeignetem Material fiel die Sendereihe „Mona Monete“ des SWR auf. Der Charakter der Sendungen und das Themenangebot entsprachen den Zielvorstellungen: Es werden einfache, überschaubare wirtschaftliche Sachverhalte Schüler-orientiert dargestellt.

Erste Versuche mit der Folge „Mona tauscht und verkauft“ zeigten, dass die Schüler die Machart der Sendungen akzeptieren und mit den verschiedenen „Welten“, in denen sich Mona bewegt, kaum Schwierigkeiten haben, vielmehr davon motiviert werden. Es entstanden zunächst zwei Arbeitsblätter zum Thema „Tauschhandel“, die unterschiedliche Zugangsmöglichkeiten zum Inhalt bereitstellen und zur Differenzierung geeignet sind. Mit Hilfe von Arbeitsblatt 1 sollen die Schüler den konkreten Tauschvorgang nachvollziehen und vereinfacht in seiner Struktur darstellen. Arbeitsblatt 2 ist in der Zielsetzung offener gefasst, erfordert jedoch mehr Sprech- und Schreibkompetenz, wenn man die Schüler im Anschluss an Aufgabe 3 den Tauschvorgang schriftlich nacherzählen lässt. Das Ergebnis entspricht dem individuellen Lernstand des Kindes und wird vom Lehrer nicht bewertet. Individuelle Hilfestellung durch den Lehrer ist möglich und sinnvoll.

Konkret wird wie folgt vorgegangen: Die Klasse sieht zunächst gemeinsam die Sendung „Mona tauscht und verkauft“ bis zum Ende der ersten Trickfilmanimation und äußert sich im Unterrichtsgespräch zum Thema. Schnell wird der Begriff Tausch fallen. Es schließt sich nun die individuelle Arbeitsphase mit Arbeitsblatt 1 oder 2 an. Anfänglich wurde dazu die Trickfilmsequenz zwei- bis dreimal erneut gezeigt. Heute können die Schüler, wenn sie am PC arbeiten, selbst bestimmen, wie oft sie die Sequenz sehen wollen, da die Sendereihe auf der DVD-ROM und unter www.planet-schule.de im Filmpool zur Verfügung steht.

  • (Quelle: SWR)
  • (Quelle: SWR)

Während eines Studientages an der RSR mit dem Thema „Das innovative Klassenzimmer“ (SWR/ LMZ) zur Förderung individuellen Lernens (siehe Abb. 1) beschäftigte sich eine Lehrergruppe erneut mit der Sendereihe und entwickelte ein weiteres Arbeitsblatt zum Thema „Tauschhandel“, das jedoch fachwissenschaftlicher konzipiert ist und neben dem Einsatz zur Differenzierung in der Orientierungsstufe auch im Wahlpflichtfach „Wirtschaft und Sozialkunde“ eingesetzt werden kann. Zur Förderung des individuellen Lernens wurde eine einfache PowerPoint-Präsentation als interaktives Lernmodul erstellt, die die Schüler zusätzlich zur Sendereihe benutzen können, um Arbeitsblatt 3 zu bearbeiten (siehe Abb. 2).

Für die Orientierungsstufe bietet sich nun ein themengebundener Wochenplan für folgende Fächer und Inhalte an:

FACH INHALT
Ökonomische Grundbildung Tauschhandel, Warengeld, Entstehung des Geldes
Deutsch Nacherzählen, Bildergeschichte, Märchen (siehe Hans im Glück), Informationen aus Medien entnehmen, ...
Bildende Kunst Großflächiges Malen, Farblehre, „Postern“ (Vergrößert abmalen mit Rastertechnik), ...
Mathematik Inhaltsgebundene Textaufgaben, Rechnen mit Geld, Währungen, ...
Fremdsprache Einfache Dialoge schreiben, sprechen und spielen, Wortschatzerweiterung

Einsatz der Sendereihe im Fachunterricht

Im Fach Geschichte kann die Sequenz „Selbstversorger“ aus der Sendung „Mona arbeitet und verdient“ den Schülern alternativ zum Text im Buch angeboten werden. Die Trickfilmanimation schildert vereinfacht und anschaulich das Leben der Menschen in der Steinzeit. Mit Hilfe von Arbeitsblatt 4 ist es den Schülern möglich, im Rahmen einer Unterrichtsstunde individuell Einblick in die Versorgungssituation der Steinzeitmenschen zu erhalten. Die Sequenzen „Der Wert der Arbeit“ und „Familie Winter im Wirtschaftskreislauf“ aus der Sendung „Mona arbeitet und verdient“ werden im Fach WiSo zur Erarbeitung beziehungsweise Veranschaulichung der Themen „Wie arbeitet ein Unternehmen, wie ist ein Unternehmen organisiert?“ und „Einfacher Wirtschaftskreislauf“ eingesetzt. Es hat sich gezeigt, dass auch die Schüler der oberen Klassen die Sendereihe als willkommene Abwechslung zu Schulbuchtexten sehen.

Ebenso wird die Anfangsszene jeder Sendung „Licht aus!“ zum Einstieg in die Thematik „Energie sparen“ genutzt. Den Schülern werden die Grenzen des sinnvollen Energiesparens bewusst und ein verantwortungsvoller Umgang mit Energie angebahnt. Die Hinführung zum Thema „Alternative Energien“ im fächerübergreifenden Unterricht Physik/Chemie/Erdkunde und anderen Fächern ist ebenso möglich. Zu den Themen wie Wirtschaftskreislauf, Energieverbrauch, Tauschhandel und anderen finden sich auf der DVD-ROM weiterführende Informationen und Aktivitäten, die sich im Fachunterricht einsetzen lassen.

  • Arbeitsblatt 1: Mona tauscht und verkauft - Bilderreihenfolge (I)
  • Arbeitsblatt 2: Mona tauscht und verkauft - Bilderreihenfolge (II)
  • Arbeitsblatt 3: Mona tauscht und verkauft - Rätsel / Tausch
  • Arbeitsblatt 4: Mona arbeitet und verdient - Bilderreihenfolge