zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links & Literatur: Frederick Banting, Charles Best und das Insulin

Links zum Thema Insulin

  • Externer LinkKrankheitsbilder und Vorbeugetipps (Planet Wissen)

    Ausführliche Informationen zum Thema Diabetes bietet die Internetseite Planet Wissen. Neben Krankheitsbildern und Tipps zur Vorbeugung gibt es ein Porträt des Insulin-Entdeckers Frederick Banting. Literaturhinweise und Link-Tipps ergänzen das Angebot.

  • Externer LinkDiagnose zuckerkrank (Quarks & Co)

    Woran erkennt man Diabetes? Wie kann man der Krankheit vorbeugen und welche Therapien gibt es? Diese und andere Fragen beantworten Ranga Yogeshwar und sein Team in einer Ausgabe der Sendung Quarks & Co.

  • Externer LinkDiabetes-Risiko testen

    Auf den Seiten des aktuellen Informationsdienstes des Deutschen Diabetes-Zentrum DDZ in Düsseldorf findet man fast alles über die Krankheit. Erklärt wird unter anderem welche Diabetes-Formen es gibt und wie man sie behandelt. Wer möchte, kann außerdem sein Diabetes-Risiko testen.

  • Externer LinkErfahrungsaustausch beim Diabetikerbund

    Der Diabetikerbund ist nach eigenen Angaben die größte und älteste Selbsthilfeorganisation für Diabetiker in Deutschland. Zu den Angeboten auf den Internetseiten gehört ein Forum, um Erfahrungen auszutauschen und ein Diabetes-Lexikon. Außerdem können über den Diabetikerbund multimediale Schulungsprogramme bezogen werden.

Bücher für Lehrer und Schüler

Annette Bopp; Diabetes
Stiftung Warentest, Berlin, 2007, 224 Seiten, ISBN 978-3-937880-45-7 Übersichtlich und leicht verständlich sind im Ratgeber der Stiftung Warentest die wichtigsten Fakten zum Thema Diabetes zusammengefasst. Neben der grundsätzlichen Erklärung, was Diabetes ist, finden sich zahlreiche Informationen zum Beispiel zu Behandlungsmöglichkeiten, Folgeerkrankungen und dem Leben mit der Zuckerkrankheit. Adressen, Links und eine umfangreiche Literaturliste runden das Angebot ab.
Gerhard W. Schmeisl; Schulungsbuch für Diabetiker
Urban & Fischer Verlag, München 2005, 328 Seiten, ISBN 978-3-437472-71-8 Das Besondere an diesem Buch ist ein ausführliches Kapitel über die sozialen Folgen der Diabetes. Dabei geht es unter anderem um Berufsunfähigkeit, den Schutz am Arbeitsplatz und den Schwerbehindertenausweis. Außerdem befasst sich der Autor mit den Perspektiven in der Diabetesbehandlung und damit, wie sich die Krankheit auf die Psyche auswirkt. Im Anhang werden Fachbücher und Zeitschriften zum Thema vorgestellt.
Kirsten Metternich; Köstlich essen bei Diabetes
Trias Verlag, Stuttgart 2005, 192 Seiten, ISBN 978-3-830432-96-8 Wer Diabetes hat, muss nicht zwangsläufig auf leckeres Essen verzichten. Das ist die Idee hinter diesem Ratgeber. Die Autorin hat zahlreiche Rezepte - vom Müsli bis zum Hauptgericht - zusammengestellt. Auch Desserts und Kuchen fehlen nicht. Außerdem gibt es die zwölf wichtigsten Ernährungsregeln für Diabetiker auf einen Blick.
Peter Hürter, Thomas Danne, Karin Lange; Diabetes bei Kindern und Jugendlichen
Springer Verlag, Heidelberg 2004, 602 Seiten, ISBN 978-3-540211-86-0 Fast schon ein Klassiker ist das Nachschlagewerk der beiden Kinderärzte Peter Hürten und Thomas Danne. In dem bekannten Buch sind alle wichtigen Fakten zum Typ 1 Diabetes übersichtlich zusammengefasst. Neben Tipps für das Leben mit der Zuckerkrankheit gibt es auch ein Kapitel, das sich mit den historischen Grundlagen der Insulintherapie beschäftigt.

Weitere Informationen zur Sendung