zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Links & Literatur: Leo Hendrik Baekeland und das Bakelit

Links zum Thema Baekeland und Bakelit

  • Externer LinkOnline-Bakelitmuseum

    Einige Bakelit-Gegenstände, die Geschichte des ersten wirklichen Kunststoffs und Tipps für Bakelit-Sammler bietet die Seiten dieses virtuellen Museums. Es handelt sich zwar lediglich um eine digitale Online-Galerie mit vielen Bildern und Informationen, dafür gibt es hier jedoch Links zu Kunststoff-Museen und Bakelit-Ausstellungen in der ganzen Welt.

  • Externer LinkDeutsches Kunststoff-Museum

    Auf dieser Webseite werden Meilensteine der Kunststoff-Entwicklung präsentiert. Es finden sich dort Informationen zur technischen, wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung von Kunststoffen in Vergangenheit und Gegenwart.

  • Externer LinkErfinder des Bakelit

    Informationen zu Leo Hendrik Baekeland und seiner Erfindung Bakelit

Links zum Thema Kunststoffe

  • Externer LinkPlanet Wissen: Kunststoffe

    Kunststoffe für alles und jeden: Planet Wissen erklärt, warum und wie Forscher Kunststoffe entwickelt haben. Außerdem gibt es ein Porträt über Leo Baekeland, den Erfinder des Bakelit, einen Artikel über Plastination und einen Text über die Wirkung von Kunststoffen im Sport.

  • Externer LinkLexi-TV: Kunststoffe

    Auch die Sendung "Lexi-TV" hat sich ausführlich mit dem Thema Kunststoffe befasst. Auf diesen Seiten findet man Informationen über die Geschichte der Kunststoffe, ihre Verwendung im Alltag sowie die manchmal noch gar absehbaren Folgen für Natur und Umwelt.

  • Externer LinkKunststoffe im Alltag

    Die Seite des Fachbereichs Chemie an der Freien Universität Berlin erklärt in leicht verständlicher Weise, welchen Kunststoffen wir im Alltag begegnen und welche Eigenschaften sie haben.

Bücher für Lehrer und Schüler

Rolf Froböse, Klaus Jopp; Fußball, Fashion, Flachbildschirme - Die neueste Kunststoffgeneration
Wiley-VCH, Weinheim, 2006, 309 Seiten, ISBN 9783527314113 Fußbälle aus PVC-Kunstleder, Silicon-Imprägnierungen für Hausfassaden, winzige Medizinpumpen aus Kunststoff und Nanopartikel: Das ist die neueste Kunststoffgeneration. Ein unterhaltsames, für Laien verständliches Buch inklusive vieler Anekdoten.
Wilbrand Woebcken (Hg.), Kunststoff-Lexikon
Hanser Fachbuch, München, 1998, 632 Seiten, ISBN 3446403809 Von A wie Abbau bis Z wie Zylinderzone: Dieses Lexikon enthält fast 4000 Stichworte aus der Kunststoff-, Lack-, Faser-, und Kautschuktechnik. Dazu gibt es viele Tabellen, Abbildungen, Diagramme und Strukturformeln – der Klassiker unter den Kunststoff-Lexika.
Walter Hellerich, Günther Harsch, Siegfried Haenle; Werkstoff-Führer Kunststoffe. Eigenschaften, Prüfungen, Kennwerte
Hanser Fachbuchverlag, München, 2004, 537 Seiten, ISBN 9783446225595 Aufbau und Verhalten von Kunststoffen, Kunststoffe als Werkstoffe sowie Prüfung von Kunststoffen: In diese drei Hauptkapitel gliedert sich dieses umfangreiche Fachbuch. Auch Recycling und ökologische Aspekte werden thematisiert sowie verschiedene Bakelit-Typen vorgestellt.
Fritz Krafft, Die wichtigsten Naturwissenschaftler im Porträt
Marixverlag, Wiesbaden, 2007, 256 Seiten, ISBN 9783865399113 Von der Antike bis ins 20. Jahrhunderte von Archimedes bis Max Planck: Fast 90 überragende Naturwissenschaftler werden kurz und informativ porträtiert. Auch bedeutende Chemiker wie der Pionier der Radiochemie Otto Hahn, der Entwickler der Spektralanalyse Robert Wilhelm Bunsen und der Entdecker der Benzol-Ringstruktur Friedrich August Kekulé sind vertreten. Der Vater der Kunststoffe Leo Hendrik Baekeland fehlt jedoch leider.

Weitere Informationen zur Sendung