zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Hintergrund: Tiere als Kulturfolger - Rauchschwalbe

Rauchschwalbe (Hirundo rustica)

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeres)
Unterordnung: Singvögel (Oscines)
Familie: Schwalben (Hirundinidae)
Gattung: Schwalben (Hirundo)
Länge: Länge: 18 cm, Flügellänge 12 – 13 cm, Männchen und Weibchen etwa gleich gefärbt, Oberseite blauschwarz, Gesicht und Kehle braunrot, Kehlband metallisch schimmernd, Bauch weiß, Schwanz tief gegabelt mit Schwanzspießen.
Lebensraum: von Niederungen bis zur oberen Waldgrenze in Gebirgen in der Nähe menschlicher Siedlungen, Kulturfolger.
Nahrung: Insekten, die sie meist im Flug fängt.
Nest: in Gesellschaft (im Unterschied zu den Mehlschwalben:) in Gebäuden oder dicht unter der Dachkante, in Form einer oben offenen Halb- oder Viertelkugel aus speichelvermengtem Lehm, in den Gras- oder Strohhalme eingearbeitet sind.
Brut: 4 – 5 weiße Eier mit grauvioletten und braunen Flecken von Mai bis August in zwei bis drei Brutphasen, Brutdauer 14 – 18 Tage, das Weibchen brütet, das Männchen hilft beim Füttern; Nesthocker, Nestlingsdauer ca. 3 Wochen.
Zugvogel (Ziel: Afrika)

  • Rauchschwalbe (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

    Rauchschwalbe beim Nestbau an einer senkrechten Wand (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

  • junge Rauchschwalben (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

    junge Rauchschwalben (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)