zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Kurz vorgestellt - alle Hintergründe im Überblick

Der Oberrheingraben hat geologisch betrachtet eine bewegte Geschichte hinter sich. Auf den folgenden Seiten wird beschrieben wie er sich vor 50 Millionen Jahren gebildet hat und wie dadurch die Vogesen und der Schwarzwald entstanden sind. Zwischen diesen beiden Mittelgebirgen ragt wenige Kilometer nordwestlich der Stadt Freiburg im Breisgau der Kaiserstuhl aus der Ebene. Betrachtet man diesen eher kleinen Berg von 550 Metern Höhe etwas genauer, entdeckt man auch hier viele Besonderheiten: Der Kaiserstuhl ist der Überrest eines Vulkans, der vor 15 Millionen Jahren Lava spie und nachdem er über die folgenden Jahrtausende mehr und mehr erodierte, durch eine dicke Schicht Löss (eiszeitlicher Sand und Staub der angeweht wurde und sich festsetzte) wieder an Höhe gewann. Eine weitere Besonderheit des Kaiserstuhls ist das mediterrane Klima, das dort herrscht. So entsteht Lebensraum, der eine für diese Region einzigartige Tier- und Pflanzengesellschaft beherbergt. Die besonderen klimatischen Verhältnisse, die diese „mediterrane Oase“ im Südwesten Deutschlands schufen werden auf den folgenden Seiten genauer erklärt. Zum Thema „Alpen“ werden die Lebensbedingungen der einzelnen Höhenzonen beschrieben und es wird auf die Anpassungen an den extremen Lebensraum in den höheren Lagen eingegangen. Schneehase, Murmeltier, Gämse und Steinbock haben sich mit ganz individuellen Überlebensstrategien an die langen Winter und tiefen Temperaturen angepasst.