zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links & Literatur

Link-Tipps auf Planet Schule

  • Externer LinkSpuren der NS-Zeit

    Die Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten hat Spuren hinterlassen. Auch nach mehr als 70 Jahren sind sie lesbar – in Gebäuden und Gedenkstätten, auf Gedenktafeln, an Gedenktagen. Sie mahnen zur Wachsamkeit, sollen eine fortdauernde Erinnerung wachrufen, auch für eine Zeit, in der die Zeitzeugen dieser menschenverachtenden Diktatur nicht mehr leben werden. Filme und umfangreiche Hintergrundinformationen.

  • Externer LinkJudenverfolgung im Nationalsozialismus

    Von der Ausgrenzung, Stigmatisierung und Enteignung bis hin zum systematisch geplanten Völkermord – die fünfteilige Sendereihe vereint verschiedene Schwerpunkte rund um das Thema "Judenverfolgung im Nationalsozialismus". Erinnerungen von Zeitzeugen oder deren Nachkommen spielen in allen Filmen eine wichtige Rolle. Wissenspool mit umfangreichem Hintergrundmaterial und multimedialer Zeitreise "Kindheit unter Hitler".

  • Externer LinkOft bin ich bang - Kindheit unter Hitler

    Die NS-Zeit für Grundschülerinnen und -schüler fassbar machen - dieser Herausforderung stellt sich die vierteilige Sendereihe. Exemplarisch schildert sie die Schicksale von vier Kindern und erzählt von der Angst um den Vater an der Front, von Bombenangriffen, Verfolgung, Tod und Überleben. In Spielszenen, Interviews mit Zeitzeugen und Dokumentaraufnahmen werden ihre Erlebnisse nachgezeichnet. Wissenspool mit umfangreichem Hintergrundmaterial und multimedialer Zeitreise "Kindheit unter Hitler".

Link-Tipps auf Planet Wissen

  • Externer LinkDrittes Reich

    Mit zahlreichen Hintergrundtexten und vielen historischen Fotos beleuchtet Planet Wissen verschiedene Aspekte des Themenkomplexes Drittes Reich. Unter anderem geht es um die Geschwister Scholl, Dietrich Bonhoeffer und das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944, aber auch um Auschwitz und die nationalsozialistische Rassenlehre.

  • Externer LinkStunde Null

    Fast 60 Millionen Menschen haben durch den Zweiten Weltkrieg und seine Folgen ihr Leben gelassen. Doch für die Überlebenden muss es weitergehen. Der Beitrag "Stunde Null" von Planet Wissen widmet sich dem Thema Kriegsende in vielfältigen Texten. Das übergeordnete Thema "Nachkriegszeit" lädt ein zum Weiterlesen über den Wiederaufbau nach dem Krieg oder die großen Flüchtlingsströme aus den ehemaligen deutschen Gebieten im heutigen Polen.

Links zum Thema Kriegsende in Nordrhein-Westfalen und Deutschland

  • Externer LinkZeitgeschichte-online

    Das Portal ist ein Projekt des "Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)" und der "Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (SBB)". Forschungsprojekte, Foren, eine Aufsatzdatenbank und ein Podcast des RBB-Inforadio sind Bestandteil dieses Internetangebots.

  • Externer LinkHistorisches Centrum Hagen

    Seit 1994 präsentiert sich das "Historische Centrum Hagen", bestehend aus dem "Stadtmuseum Hagen", dem "Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen" und dem "Stadtarchiv Hagen", im Internet. In der "Virtual Library Zeitgeschichte" sind weiterführende Links zur Geschichte vom Ersten Weltkrieg bis zur frühen Nachkriegszeit der 1940er Jahre zu finden.

  • Externer LinkGeschichtswissenschaften im Internet

    Das "Historische Seminar der Universität Köln" hat auf dieser Internetseite vielfältige Texte, Quellen, Aufsätze und Bilder zur Geschichte der frühen Neuzeit zusammengetragen, unter anderem auch zur NS-Zeit. Unter den Punkten "Bombenkrieg" und "Zwangsarbeit Rhein-Erft-Rur" kann man sich hier über ganz spezielle Themen informieren.

  • Externer LinkFamilie Blechner im Holocaust

    Das Portal über das Schicksal der jüdischen Familie Blechner aus München ist ein Projekt des "Stadtarchivs München" in Zusammenarbeit mit der "Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur der Ludwig-Maximilian-Universität". Zahlreiche Fotos, Dokumente und Quellen illustrieren die Geschichte von Mina, Markus, Oskar, Salo, Leon, Jakob und Frieda Blechner von der Kriegszeit bis in die jüngste Geschichte.

Bücher für Schüler und Lehrer

Norbert Frei, Der Führerstaat - Nationalsozialistische Herrschaft 1933 bis 1945
C. H. Beck, München, 2013, 313 Seiten, ISBN: 978-3406644498 Das Buch dokumentiert die Geschichte der deutschen Gesellschaft während des Nationalsozialismus. Die politische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung des Dritten Reiches lassen sich in drei Phasen einteilen: die Formierung des Regimes mit dem "Röhm-Putsch", die Konsolidierung mit dem "Führer-Mythos" und einer gefühlten "Volksgemeinschaft" sowie die Radikalisierung nach dem Beginn des Zweiten Weltkrieges. Ein Kapitel zur Verfolgung der Juden komplettiert die neue Auflage des Buches.
Walther Hofer (Hrsg.), Der Nationalsozialismus - Dokumente 1933-1945
Fischer, Frankfurt a. M., 2004, 396 Seiten, ISBN: 3596260841 Dieses Buch legt den Fokus darauf, politische Ereignisse der deutschen Vergangenheit selbst sprechen zu lassen. Dazu hat Walther Hofer, Professor für Neuere Geschichte an der Universität Bern, zahlreiche Original-Dokumente zusammengestellt. Mit dieser Authentizität macht die Publikation eine menschliche und politische Aussage, die als abschreckendes Beispiel der Gegenwart vor Augen geführt wird.
Erich Kästner, Der tägliche Kram - Chansons und Prosa 1945-1948
dtv, Müchen, 1989, 214 Seiten, ISBN: 3423110112 Das Buch enthält eine Auswahl aus Kästners Beiträgen für die "Neue Zeitung", den "Pinguin" und die "Schaubude" aus den Jahren 1945 bis 1948: Chansons, Glossen, Kritiken, Attacken, Märchen, Szenen, Tagebuchnotizen, Lieder, Aufsätze, Leitartikel und Umfragen. Die Texte spiegeln vor allem das wider, was Deutschland in den ersten drei Jahren nach seinem Zusammenbruch bewegte.
Imre Kertész, Roman eines Schicksallosen
Rowohlt, Berlin, 1999, 286 Seiten, ISBN: 978-3499225765 Imre Kertészs Werk entmystifiziert Auschwitz. Konsequent, ohne zu deuten, ohne zu werten, nimmt der Autor die Perspektive eines staunenden Kindes ein. Imre Kertész wurde 1929 in Budapest geboren. Er wurde nach Auschwitz deportiert und 1945 in Buchenwald befreit. Seit dem späten Erfolg seines "Roman eines Schicksallosen" gilt Kertész als einer der großen europäischen Schriftsteller. Die jahrelange Arbeit an diesem großen Roman, der 1975 in Ungarn erschien, finanzierte er durch Texte für Musicals und Unterhaltungsstücke.
Oliver Volmerich, Als der Feuertod vom Himmel stürzte - Dortmund 1943-1945
Wartberg, Gudensberg, 2003, 63 Seiten, ISBN: 3831313377 Kleines Büchlein mit zum Teil unveröffentlichten Fotos aus dem Dortmund vor, während und nach der Bombardierung durch die Alliierten. Tagebucheinträge und Augenzeugenberichte runden diese lesenswerte Lektüre ab.