zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Klänge der Welt: Bali

Als 1963 der heilige Vulkan Agung ausbrach, hofften die Balinesen auf die Ankunft der Götter. Stattdessen kamen Tod und Verwüstung. Doch gerade die Lavaerde und das tropische Klima machen die indonesische Insel Bali zu einem der fruchtbarsten Flecken der Erde. Reis ist dort das Hauptnahrungsmittel, und für eine reiche Ernte werden den Göttern Opfer gebracht. Die Opferbereitung ist eine wichtige Aufgabe auf Bali, das eine hinduistische Bevölkerungsmehrheit besitzt.

Um mit den Hindugöttern in Kontakt zu treten wird in jedem Dorf Gamelan gespielt. Das Gamelan-Orchester besteht aus über 30 Mitgliedern, die urtümliche Metallschlaginstrumente wie Gongs, Xylophone, Becken und Klangschalen spielen. Doch es wird als ein einziges Instrument betrachtet - nur im Zusammenklang bekommt es einen Sinn.

Wie beim Gamelan spielt die Gemeinschaft auch in den balinesischen Dörfern eine große Rolle: Zusammen erledigen die Männer die wichtigsten Feldarbeiten, gemeinsam legen sie die Kanäle an und verteilen das Wasser. Das Zusammenspiel auf den Reisterassen klappt seit Jahrhunderten ebenso reibungslos wie das allabendliche Gamelanspiel. Das Dorf ist auf Bali eine funktionierende Einheit für Arbeit und Leben.

Filmskript: Klänge der Welt: Bali

Bali

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Bali, die Insel der Götter

00:20 – 01:36

Auf der fruchtbaren Vulkaninsel Bali ist der hinduistische Glaube fester Bestandteil des Lebens. Gamelan-Musik spielt eine große Rolle bei allen religiösen Anlässen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Wayan, Agung und das Dorf Gablogan

01:36 – 04:20

In den Dörfern leben die Menschen in Großfamilien zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Familie von Wayan und Agung hat achzehn Mitglieder.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Reisernte und das Subak-System

04:20 – 06:21

Reis ist Hauptnahrungsmittel auf Bali. Durch das Subak-System der Dorfgemeinschaft werden alle wichtigen Fragen gemeinschaftlich geregelt. Zusammenarbeit wird groß geschrieben.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Gamelan-Probe

06:21 – 08:19

Der Gemeinschaftssinn ist auch im Gamelan-Orchester zu spüren. Die Gamelan-Musik verbindet die Menschen mit den Göttern.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Opferzeremonie im Haustempel

08:19 – 09:59

Der Dienst für die Götter spielt eine große Rolle. Zweimal täglich wird im Haustempel geopfert. Das Opfer und die Bereitung der Opfergaben nimmt im Tagesablauf einen großen Raum ein.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Reisanbau auf Bali

09:59 – 11:40

Das Klima ermöglicht mehrere Ernten im Jahr. Die Reisstecklinge werden auf den überfluteten Terrassen ausgepflanzt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Heiliges Wasser aus dem Tempel von Goa Gajah

11:40 – 13:37

Agung holt heiliges Wasser für das bevorstehende Tempelfest in Gablogan aus dem Tempel von Goa Gajah.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Bali, die Vulkaninsel

13:37 – 14:55

Die Vulkane sorgen für Erdbeben und große Gefahr. Doch die Lava bringt nicht nur Verwüstung, sondern auch fruchtbare Erde.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Instrument-Herstellung und Handwerkskunst

14:55 – 18:10

Die Instrumente des Gamelans werden in einer Schmiede hergestellt und in einer Gamelanmanufaktur gestimmt und repariert. Die balinesische Handwerkskunst ist weltbekannt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Traditioneller Tanz

18:10 – 19:38

Traditioneller Tanz gehört zum Leben der Balinesen. Er ist eine sehr bedeutungsvolle Kunst.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Fischen im Fluss

19:38 – 20:17

Die Fischer decken mit den im Fluss gefischten Fischen ihren Tagesbedarf.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Tourismus auf Bali

20:17 – 22:31

Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftszweig auf Bali. Dabei wird die Kultur erfolgreich vermarktet. Der Bombenanschlag von 2002 verursachte jedoch einen starken Einbruch.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Yani und das Frauen-Gamelan

22:31 – 24:03

Agungs Freundin Yani spielt in einem Frauen-Gamelan. Gemeinschaftsgefühl und Seelenruhe sind ihr dabei das wichtigste.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Das große Tempelfest in Gablogan

24:03 – 26:32

Für das jährliche Tempelfest werden prachtvolle Opfergaben bereitet. Wasser und Reis sind heilige Symbole des Lebens. Gamelan-Musik, Gebet und Hahnenkampf gehören zum Fest.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Maskentanz: Gut und Böse

26:32 – Ende

Beim Maskentanz kämpfen Gut und Böse gegeneinander. Die Gamelan-Musik versetzt die Menschen in Trance und lässt sie in den Kampf eingreifen.