zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links & Literatur

Link-Tipp auf Planet Wissen

  • Externer LinkKindheit im Zweiten Weltkrieg

    Auf den Seiten von Planet Wissen wird geschildert, welches Bild im Nationalsozialismus von der Jugend entstand, wie am Ende des Krieges selbst 14-Jährige im Häuserkampf eingesetzt wurden und was es mit der Kinderlandverschickung auf sich hatte. Auch die schwierigen Bedingungen für Kinder in der Nachkriegszeit werden beschrieben.

Bücher

Hilke Lorenz, Kriegskinder - Das Schicksal einer Generation
List-Verlag, München, 2005, 304 Seiten, ISBN: 978-3548605074 Die Autorin Hilke Lorenz hat mit Menschen gesprochen, die in der Zeit zwischen 1939 und 1945 noch Kinder waren. In dem Buch erzählt sie die Geschichten dieser Zeitzeugen - vom Soldat-Spielen, von Bombennächten, Flucht und Abschied.
Judith Kerr, Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg, 1997, 256 S., ISBN:978-3473580033 Anna und ihre Familie wohnen in Berlin. Es ist 1933, kurz vor der Machtergreifung Hitlers. Annas Vater ist ein berühmter jüdischer Journalist. Und plötzlich wird das Annas Leben durcheinander gewirbelt: Die Familie beschließt in die Schweiz zu flüchten. Aber die erste Zuflucht ist nur eine Zwischenstation… Was Anna und ihr Bruder Max alles erleben, wie sie sich fühlen und ob sie irgendwo heimisch werden, das beschreibt der erste Teil der Jugendbuchreihe über Anna und ihre Familie. Als Fortsetzung erschienen sind auch die Titel "Warten bis der Frieden kommt" und "Eine Art Familientreffen".